Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Türkischer Pass Scheidung

30.05.2020 03:06 |
Preis: 59,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Türkische Scheidung

Hallo,
meine Frage bezieht sich auf meine Eltern.
Meine Eltern haben beide die türkische Staatsangehörigkeit also auch den türkischen Pass. Hier in Deutschland sind die beiden offiziell geschieden nun ist die Scheidung in der Türkei fällig. Nun will meine Mutter ihren eigenen Nachnamen wieder annehmen und diese auf ihrem Aufenthaltstitel und bei allen Behörden ändern. Doch auf dem türkischen Pass kann man diesen erst ändern sobald man in der Türkei ebenfalls geschieden ist. Also würde fürs erste auf ihrem Pass ein anderer Nachmame und auf ihrem Aufenthaltstitel ein anderer Nachname stehen. Nun wäre die Frage ob dies in jeglicher Hinsicht ein Problem darstellt, da ich mir sagen lassen habe dass somit die Dokumente nicht mehr gültig seien und man sein Wohnrecht verliert bin ich etwas skeptisch geworden.
Vielen dank schonmal im Vorraus
30.05.2020 | 08:05

Antwort

von


(672)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben Recht, dass die Scheidung erst noch in der Türkei erfolgen muss, damit beide Scheidungen offiziell erfolgt sind.
In der Zwischenzeit kann es zu Problemen kommen, wenn eine Reise in die Türkei geplant ist (auch im Flugverkehr, Einreise).
Eine meiner Mandantinnen hatte diesbezüglich trotz eigentlich eindeutiger Personengleichheit arge Probleme bei der Einreise.

Da die türkischen Behörden jedoch bei einvernehmlichen Scheidungen sehr schnell sind (oft nur mehrere Tage), kann der unterschiedliche Name schnell angepasst werden.

Solange gilt jedoch in Deutschland, dass sie nach dem deutschen Recht geschieden ist und daher auch den Namen ändern kann. Die Person an sich ändert sich ja jedoch nicht. daher gelten Rechte auch weiter gebunden an die Person. Sie kann daher keine Rechte an sich verlieren, wenn diese in der Person begründet sind.

Allerdings ist dann stets das Scheidungsurteil und der Bescheid über die Namensänderung mitzuführen.

Eine meiner Mandantinnen, deren Ehemann die türkisch Scheidung verweigert, hat dem Jobcenter das nachweisen müssen und erklären müssen, die Leistung lief dann aber weiter.

Ich würde die Scheidung schnell in die Wege leiten, damit es nicht zu Erklärungsnöten kommt.





Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

ANTWORT VON

(672)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79732 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, kompetente Anworten, auch bei der "Nachfragefunktion". Mit der Hilfe konnte jetzt weiter strategisch geplant werden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER