Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.320
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Tschechischer Führerschein - MPU angeordnet

07.04.2008 18:50 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


hallo mein name ist xxxxxx xxxxxx, ich habe gerade in tschechien einen sogenannten EU führerschein gemacht wo ich dort einen 2. wohnsitz habe mit eine bescheinigung wo ich 6 monate dort gemeldet bin. also so wie das gesetz vorschreibt.
ich habe noch nie einen führerschein gehabt aber soll die mpu machen wegen fahren ohne fahrerlaubniss habe keine sperre oder sonst der artiges. nun bekomme ich ende august meinen führerschein aus tschechien aber habe etwas angst das es nicht anerkannt wird aber anderseits wollte ich mal bei der führerscheinstelle im landratsamt neu-ulm mich für die mpu anmelden da sprach ich mit dem angestellten dort und sagte zu ihm das ich vor habe meinen führerschein in tschechien zu machen da diese mich günstiger kostet, da meinte und sagte er zu mir das ich mich ja dann nicht zu MPU melden muss und wir diesen papierkram nicht weiter machen müssen. das heißt ja eigentlich das er nichts gegen mich einzu wänden hatte oder nicht??

Bitte helfen Sie mir< da weiter.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:

Ihre Sachverhaltsschilderung ist leider nicht ganz eindeutig. Sie sagen, Sie hätten in Tschechien einen EU-Führerschein gemacht. Einen Führerschein hätten Sie noch nie gehabt aber wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sei Ihnen auferlegt worden, eine medizinisch-psycologische Untersuchung (MPU)zu absolvieren.

Ich gehe davon aus, daß Sie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechtskräftig (?) verurteilt worden sind. Sie bestreben nun die Neuerteilung einer Fahrerlaubnis und deshalb ist vermutlich die MPU angeordnet worden.

Die Beibringung eines Gutachtens kann die Fahrerlaubnisbehörde anordnen, wenn die Fahrerlaubnis wiederholt entzogen war (kommt bei Ihnen wohl nicht in Betracht) oder wenn der Entzug der Fahrerlaubnis auf Straftaten beruhte, die im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr oder der Kraftfahreignung stehen oder wenn Anhaltspunkte für ein hohes Agressionspotential bestehen.

Da Sie bereits mit einem Mitarbeiter der Fahrerlaubnisbehörde über das weitere Vorgehen gesprochen haben, empfehle ich, die MPU-Frage zunächst mit der Behörde abzuklären. Näheres kann ich mangels Sachverhaltsdetails nicht dazu sagen.

Zum sog. EU-Führerschein: Eine Fahrerlaubnis aus einem EU-Land ist zwar ohne Umschreibung in Deutschland gültig, allerdings liegen bei einem Auslandsaufenthalt von weniger als 185 Tagen die Voraussetzungen zur Erteilung einer Fahrerlaubnis im EU-Nachbarland nicht vor. Man kann innerhalb der EU nur dort seinen Führerschein beantragen, wo man seinen ordentlichen Wohnsitz hat.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65502 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurz, knapp, sehr schnell und sehr präsize. Klare Empfehlung! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Der Anwalt hat schnell, verständlich und sehr konkret meine Frage beantwortet. Super! Total empfehlbar ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
kompetente und sachlich ausführliche Beratung, die das Thema sehr gut behandelte ...
FRAGESTELLER