Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Trunkenheitsfahrt in Deutschland mit französischem Führerschein


| 07.11.2013 14:13 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von



Ich habe meinen Wohnsitz in Frankreich und habe auch einen französischen Führerschein.
Nun habe ich in Deutschland eine Trunkenheitsfahrt begangen, der Blutwert beträgt 1,11 Promille. Der Führerschein wurde zuerst beschlagnahmt, gestern bekam ich ihn von der deutschen Justizbehörde wieder zugeschickt, mit dem Vermerk, dass die Fahrerlaubnis für das Gebiet der BRD vorläufig entzogen wurde. Die Konsequenzen, die mir in Deutschland drohen, sind mir einigermaßen klar. Aber meine Frage: Drohen mir auch noch Konsequenzen in Frankreich?
07.11.2013 | 16:25

Antwort

von


246 Bewertungen
Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: www.zimmlinghaus.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

Fortsetzung folgt...


Nachfrage vom Fragesteller 07.11.2013 | 17:38

Keine führerscheinrechtliche Konsequenzen, das klingt schon einmal gut und macht meine Situation weitaus erträglicher. Könnte mir denn, zusätzlich zur Geldstrafe in Deutschland auch eine weitere Geldstrafe in Frankreich drohen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.11.2013 | 17:41

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Nein, damit ist nicht zu rechnen. Sie müssen nur damit rechnen, in Deutschland verurteilt zu werden und dort eine Geldstrafe auferlegt zu bekommen.

Ich hoffe, Ihre Nachfrage in Ihrem Sinne beantwortet zu haben und wünsche Ihnen weiterhin alles Gute in dieser Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Zimmlinghaus
Rechtsanwalt

Ergänzung vom Anwalt 07.11.2013 | 16:47

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Nein, führerscheinrechtliche Konsequenzen in Frankreich drohen Ihnen nicht. Sie dürfen Ihre Fahrerlaubnis dort weiter nutzen, nur eben nicht innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Dies resultiert aus § 69 b StGB.

Sie müssen damit rechnen, in Deutschland zu einer Geldstrafe verurteilt werden. Zudem müssen Sie damit rechnen, dass eine Sperrfrist verhängt wird. Das bedeutet, dass Ihnen die deutsche Fahrerlaubnisbehörde innerhalb der bestimmten Sperrfrist, hier möglicherweise 6-12 Monate, keine deutsche Fahrerlaubnis erteilen darf und Ihnen innerhalb dieser Zeit auch nicht die Erlaubnis erteilen darf, mit Ihrem französischen Führerschein in Deutschland zu fahren. Sie müssen also damit rechnen, dass eine solche Sperrfrist verhängt wird und Sie zumindest bis zum Ablauf der Sperrfrist nicht mehr in Deutschland fahren dürfen.

Wie gesagt, die vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis führt dazu, dass Sie in Deutschland kein Kraftfahrzeug führen dürfen. Im Ausland ist dies weiterhin möglich.

Ich hoffe, Ihre Frage in Ihrem Sinne beantwortet zu haben und wünsche Ihnen Alles Gute in dieser Angelegenheit.

Abschließend weise ich Sie darauf hin, dass im Rahmen dieser Plattform nur eine erste Einschätzung des Sachverhalts, basierend auf Ihren Angaben, möglich ist. Sofern hier relevante Angaben hinzugefügt oder weggelassen worden sind, kann die rechtliche Einschätzung auch völlig anders aussehen. Den Gang zu einem Berufskollegen vor Ort kann und will diese Plattform nicht ersetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Zimmlinghaus
Rechtsanwalt

www.zimmlinghaus.de
www.verkehrsrecht-zimmlinghaus.de


Bewertung des Fragestellers 07.11.2013 | 17:45


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 07.11.2013
5/5.0

ANTWORT VON

246 Bewertungen

Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: www.zimmlinghaus.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Familienrecht, Mietrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Urheberrecht