Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Trotz Zahlung - Vollstreckung + neue Vollstreckungsankündigung Krankenkasse

12.01.2019 20:03 |
Preis: ***,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von


Die Situation ist die Folgende:

Meine Beitragszahlungen bei der Krankenkasse (freiwillig gesetzlich versichert) wurden nachweislich bereits im Juli 2018 beglichen. Trotzdem erfolgte im September eine weitere Vollstreckung, diese habe ich direkt beglichen in dem Glauben, das Geld nach direkter Klärung mit der Krankenkasse wieder zu erhalten. Statt auf meine Kontoauszüge und Nachrichten einzugehen, erhalte ich einen erneuten Vollstreckungsbescheid mit einer neuen Forderung (für andere Beitragsmonate) - auf Nachrichten wird nicht eingegangen und am Telefon wird mir stets gesagt , dass Sie den Fall überprüfen werden und mehr nicht gemacht werden kann. Passiert ist bisher: eine neue Vollstreckungsankündigung ( für die gleichen Beitrasmonate + ein offener Monat aus 2015 ) vom Hauptzollamt. Ich war ab September also ca. 1200 Euro im plus, weshalb ich dann auch nicht mehr meine fortlaufenden Beiträge bezahlt habe.
Hinzu kommt, dass die Kontoauszüge und Zahlungsauflistungen der Krankenkasse nicht mit dem übereinstimmen, was tatsächlich gezahlt wurde.

Der aktuelle Stand: Mein Konto ist dicht - was eine halbe Katastrophe ist für einen Selbstständigen. Was kann man tun? (außer P Konto ) Nur Widerspruch? Es muss doch möglich sein, dass die Krankenkasse die angeblich offenen Forderungen überprüft und man nicht nur hingehalten wird, während eine Pfändung der nächsten folgt.. Ausserdem sollte sie meine Kosten tragen, die für die unzulässige Vollstreckung entstanden sind. Aber wie kriege ich das Konto am schnellsten wieder frei?
12.01.2019 | 22:50

Antwort

von


(21)
Wiener Straße 53
01219 Dresden
Tel: 0351 41881590
Web: https://meschke.pro
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

In Ihrem eilbedürftigen Fall könnte auf Antrag gerichtlicher vorläufiger Rechtsschutz gewährt werden. Das Gericht würde dann eine vorläufige Entscheidung treffen, die in der Regel innerhalb kurzer Zeit ohne mündliche Verhandlung vorliegt. In diesem Zusammenhang würde auch über die Kostenerstattungspflicht der Krankenkasse entschieden werden. Vorrangiges Ziel des Verfahrens wäre selbstverständlich die einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung.

An welches Gericht ein solcher Antrag zu richten wäre und ob dieser voraussichtlich den gewünschten Erfolg hätte, kann erst nach Prüfung Ihrer Unterlagen abschließend beurteilt werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an die nebenstehenden Kontaktdaten. Gern können wir auch am Wochenende über die weitere Vorgehensweise telefonieren. Dabei würde ich Ihnen auch ggf. entstehende Kosten vorab erläutern.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Mir ist besonders wichtig, dass Sie mir meiner Antwort auch praktisch etwas anfangen können. Sollten Sie das Verfahren selbst und ohne meine Unterstützung durchführen wollen, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis, damit ich bei Bedarf weitere Informationen zum Verfahrensablauf einstellen kann. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Franz Meschke

ANTWORT VON

(21)

Wiener Straße 53
01219 Dresden
Tel: 0351 41881590
Web: https://meschke.pro
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79732 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, kompetente Anworten, auch bei der "Nachfragefunktion". Mit der Hilfe konnte jetzt weiter strategisch geplant werden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER