Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Trotz Schenkung an die neue Ehefrau Pflichtteil nach über 10 Jahren?

03.03.2010 14:38 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Meine Eltern haben sich scheiden lassen, als ich 9 Jahre alt war. Mein Vater hat 1977 eine neue Frau geheiratet. Vor weit über 10 Jahren hat er alles an sie überschrieben. Wir hatten 20 Jahre keinen Kontakt, weil sie es nicht wollte. Seit einem Jahr haben wir endlich wieder Kontakt und nun ist er leider gestorben.
Erben mein Bruder und ich jetzt eigentlich was und wenn ja wann und wie erfahren wir das?
Ich habe mich mal mit meinem Vater darüber unterhalten und er wollte sich Gedanken darüber machen. Nun ist es leider zu spät.

03.03.2010 | 14:47

Antwort

von


(943)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in)

die von Ihnen gestellten Fragen beantworte ich unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie Ihres Einsatzes wie folgt:

Soweit der Vater hier verstorben ist, haben Sie als Kinder auch einen Anspruch auf das Erbe.

Nach dem gesetzlichen Erbrecht steht Ihnen und Ihrem Bruder zusammen 50 % oder 75 % zu. Die genaue Höhe hängt davon ab, was die neue Frau des Vaters erbt.

Wenn ein Testament vorliegt, kommt es darauf an, ob Sie in diesem bedacht sind.

Liegt ein Testament vor und Sie sind nicht bedacht, können Sie aber binnen 3 Jahren einen Pflichtteilsanspruch gegen die aus dem Testament hervorgehenden Erben geltend machen.

In Erfahrung bringen können Sie hier etwas, in dem Sie sich entweder an das für den Wohnort des Vaters zuständige Amtsgericht wenden oder aber Kontakt mit der neuen Frau des Vaters aufnehmen.

Reagiert die Frau z.B. nicht, können Sie sie auf Auskunft in Anspruch nehmen.

Die Vermögensgegenstände des Vaters, die dieser bereits vor mehr als 10 Jahren verschenkt hat, sind Ihrem Zugriff entzogen. Für den sogenannten Pflichtteilsergänzungsanspruch gilt eine Frist von 10 Jahren. Zuwendungen / Geschenke, die vor dieser Zeit erfolgt sind, können nicht mehr geltend gemacht werden.

Hier sollten Sie sich also am besten mal an die Frau des Vaters wenden. Hilft diese Ihnen nicht verbleibt das Amtsgericht zum Nachfragen oder aber die Frau muss auf Auskunft in Anspruch genommen werden.


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Ergänzung vom Anwalt 03.03.2010 | 17:57

Ich möchte meine Antwort gern ergänzen. Soweit Ihr Vater mit der neuen Frau verheiratet war, gilt die 10-Jahres-Frist für Schenkungen nicht. Die Geschenke vom Vater an die Frau sind dann doch nicht Ihrem Zugriff entzogen. Es kann dann doch der Pflichtteilergänzungsanspruch geltend gemacht werden, wenn die sonstigen Voraussetzungen vorliegen.

ANTWORT VON

(943)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89198 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rechtsanwältin hat meine Fragen sehr ausführlich beantwortet. Es war für mich sehr verständlich. Die Antwort hat mir wirklich sehr geholfen. Ich empfehle die Rechtsanwältin definitiv weiter. Vielen Dank an die Anwältin. Freundliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Anfrage wurde klar und verständlich beantwortet. Auch weitere Schritte wurden aufgezeigt. Das hat mir sehr weiter geholfen. Kann man nur weiter empfehlen. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frage und Rückfrage wurden sehr schnell und ausreichend detailliert beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER