Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Trete ich als Ersatzerbe ein?

14.08.2009 21:24 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Gabriele Haeske


Folgende Frage zum Testament meiner Tante:
Mein Vater (drei Söhne, eine Tochter) hatte zwei Geschwister, sein Bruder (1 Sohn) ist vor einigen Jahren verstorben, seine Schwester hat keine Kinder. Nun hat meine Tante in Ihrem Testament verfügt, das im Falle Ihres Todes jeweils mein Vater wie auch der Sohn des verstorbenen Bruders die Hälfte des Vermögens bekommt.

Sollte meine Tante nun länger leben als mein Vater, bekommen dann meine Geschwister und ich jeweils ein Viertel der Hälfte und mein Cousin die andere Hälfte des Vermögens meiner Tante? Oder gibt es dann eine andere Aufteilung?

Sehr geehrter Fragesteller,

ob Ihr Cousin dann auch die Hälfte erhält, die eigentlich Ihrem Vater zugedacht war oder ob Sie und Ihre Geschwister dann alle als Ersatzerben an die Stelle Ihres Vaters treten oder nur ein Teil von Ihnen, hängt davon ab, was Ihre Tante in diesem Fall gewollt hätte. Ob die Erbeinsetzung nur Ihrem Vater persönlich gegolten hat oder Ihrem Vater als erstem seines Stammes. Eine gesetzliche Regelung, die in diesem Fall genau bestimmt, wer in diesem Fall dann wieviel erbt, gibt es nicht. Um den letzten Willen Ihrer Tante zu ermitteln, müsste im Erbfall dann das Testament anhand des genauen Wortlautes ausgelegt werden. Auch die Nebenumstände wie z.B. das Verhältnis Ihrer Tante zu Ihnen oder Ihren Geschwistern wären ggf. mit zu berücksichtigen. Oft geht die Rechtsprechung bei der Einsetzung von Geschwistern auch von der Einsetzung von deren Abkömmlingen als Ersatzerben aus. Zwingend ist das aber nicht.

Wenn Ihre Tante Sie und Ihre Geschwister für den Fall, dass auch der noch lebende Bruder vor ihr verstirbt, als Ersatzerben haben möchte und ausschließen möchte, dass Ihr Cousin unter Umständen auch die andere Hälfte des Erbes erhält, sollte sie Sie und Ihre Geschwister ausdrücklich im Testament als Ersatzerben für den Fall einsetzen, dass ihr Bruder vor ihr verstirbt.

Ich hoffe, dies hilft Ihnen als erste rechtliche Orientierung in Ihrer Angelegenheit weiter.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfrage-Funktion.
Soweit ansonsten aus dem Bereich frag-einen-anwalt.de heraus eine Kontaktaufnahme an mich gewünscht ist, bitte ich auch zunächst ausschließlich um Kontakt per E-Mail. Meine E-Mail-Adresse finden Sie oben unter dem Link „Profil“.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Haeske
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 75756 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Auf mein Frage wurde kurz geantwortet das nennt Mann rausgeschmissenes Geld für so eine Antwort brauche ich keinen Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Fragen wurden sehr schnell und ausführlich beantwortet. Dabei wurde explizit auf meine konkreten Fragen eingegangen. Da mir als Laie die Bedeutung einzelner Antworten nicht direkt klar waren, habe ich hier nochmal entsprechend ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der allererste RA von ca. 10, mit denen ich bisher in den letzten 30 Jahren Kontakt haben musste und bei dem ich im Nachhinein kein schlechtes Gefühl habe. Danke sehr. ...
FRAGESTELLER