Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.096
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Treppen sturz

02.01.2018 11:57 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sven Weichel


Dezember 2016 bei meiner Schwester von der Treppe gestürzt.folgen waren 4facher fersen Bruch.die Folgen sind nicht heilende Brüche und ein sudeksyndrom.heute 100%erwerbsunfähig.laut damaliger Aussage gab es keine Versicherung für Schadensersatzansprüche,nach langen recherchieren besteht doch eine private Haftpflicht. Nun meine Frage.
Was kann ich für Ansprüche geltend machen gegenüber meiner Schwester??

Sehr geehrter Fragesteller,
gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

I.
Ob Sie gegenüber Ihrer Schwester Ansprüche geltend machen können hängt davon ab, ob ein Schadensersatzanspruch im Grunde nach besteht. Hierzu müssten Sie darlegen und ggf. beweisen, dass Ihre Schwester eine Verkehrssicherungspflicht verletzt hat (z.B. nasse Treppe, unzureichende Sicherung der Treppe, Beschädigung der Treppe …), die letztendlich zum Sturz geführt hat. Soweit Ihre Schwester die Wohnung/Haus lediglich angemietet hat, wäre auch zu prüfen, ob auch ggf. Ansprüche gegen den Eigentümer bzw. Vermieter bestehen.

II.
Steht die Haftung im Grunde nach fest, kommen u.a. folgende Ansprüche in Betracht:
- Schmerzensgeld
- Ersatz etwaiger Behandlungskosten
- Verdienstausfall
- Haushaltsführungsschaden
- (…)

Jedoch sollten Sie beachten, dass Sie grundsätzlich keinen Direktanspruch gegen die private Haftpflichtversicherung Ihrer Schwester haben. Sie müssten Ihre Schwester direkt in Anspruch nehmen. Die Privathaftpflicht hat nur die Pflicht, Ihre Schwester von Schäden freizustellen. Dies setzt wiederum voraus, dass die Privathaftpflicht Ihrer Schwester für derartige Schäden aufkommen muss. Dies kann im Rahmen einer Ersteinschätzung ohne Lektüre der einschlägigen Versicherungsbedingungen nicht abschließend beurteilt werden.

Ich hoffe Ihnen damit einen ersten Überblick verschafft zu haben. Bitte beachten Sie, dass geringfügige Abweichungen des Sachverhalts zu einer veränderten rechtlichen Beurteilung führen können.

Freundliche Grüße
Weichel
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66475 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und verständliche Information, besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden passt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie gesagt - verständlich - ausführlich - freundlich - weiter so vielen Dank ...
FRAGESTELLER