Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Trennungsunterhalt ohne gemeinsames Kind

10.06.2012 20:45 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


Hallo,
habe einen sehr speziellen Fall und versuche mich an den Fakten zu orientieren. Ich bin ca. sieben Monate mit meiner Frau verheiratet sie hat eine siebenjährige tochter die nicht von mir ist(Unterhalt wird vom Vater gezahlt). Wir haben ein gemeinsames Haus (50/50). Wohnen gut drei Jahre zusammen. Ich habe mir besorgt, um Ruhe rein zu bekommen. Sie sollte eigentlich bis zum Verkauf des Hauses dort wohnen bleiben, wegen der Kosten. jetzt meint sie doch ausziehen zu müssen. Nochmal umziehen schaff ich dann finanziell nicht, da ich so gut es geht die Hausdarlehen bediene...
Ich arbeite Vollzeit mit ca 2400 Euro netto, sie ist seid gut zwei Jahren krank zu haus, wurde bereit ausgesteuert macht gerade eine Therapie und wird danach wohl wieder arbeitsfähig sein, sie hat ihren Job in Teilzeit immernoch, mit ca 1000 Euro netto im moment Kranken bzw. Arbeitslosengeld ca.600 Euro. Da sie ja vom Amt unterstützt werden muss, hat sich dieses mal spontan bei mir gemeldet das ich zahlen soll. Meine Frage dazu in wieweit muss ich was bezahlen.

Danke und Gruß
Marcel H.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Dem Grunde nach besteht ein Anspruch auf Trennungsunterhalt (bis zur rechtskräftigen Scheidung) gem. § 1361 BGB unabhängig von Kindern. Diese bestimmt sich der Höhe nach unter Beachtung des Einkommens und der eheprägenden Verbindlichkeiten und Ausgaben sowie der Begrenzung des Selbstbehaltes auf 1.050,00 €. Ein Ausschluss oder eine Versagung des Unterhaltes kann nach § 1579 Nr. 2 bis 8 BGB erfolgen, sofern ein dort genannter Sachverhalt gegeben ist. Die Dauer der Ehe ist für den Trennungsunterhalt unbeachtlich. Dies ist erst beim nachehelichen Unterhalt relevant.

Der Anspruch geht gem. den gesetzlichen Vorschriften auf den Sozialträger über, welcher die Sozialleistungen für Ihr Frau erbringt.

Sie sollten dem Amt Ihre sämtlichen Ausgaben etc. aufführen und sofern vorliegend sich auf einen Ausschlussgrund des § 1579 Nr. 2 bis 8 BGB berufen.

Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc..


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Betriebswirtin (HWK)
_____________________________

E-Mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de
www.anwaltskanzlei-sperling.de
www.scheidung-deutschlandweit.de
www.vorsorgeverfuegungen.info

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70725 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hallo ich bin nicht zu frieden İch werde nicht weiter gelholfen ich bitte zum verstenis das zu erkedigen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Plattform frag-einen-anwalt.de ausdrücklich weiterempfehlen. Bisher habe ich immer eine schnelle, kompetente und verständliche Antwort erhalten. So auch in diesem Fall. Sehr gut finde ich auch die Nachfragefunktion. Vielen ... ...
FRAGESTELLER