Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Trennung/Aufenthaltsbestimmung STGB235


26.10.2006 14:56 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Hallo
mein name ist cem
vor 3 monaten hat meine frau mich verlassen wir sind seid 9jahren zusammen und seid 2002 verheiratet.Haben ein Sohn der jetzt 2 einhalb jahre ist und das Gemeinsame sorgerecht.
Ich kam gerade von der Post und ich sah wie sie aus dem Haus ging zur Kita und meinte ich hole ihn ab und ich soll das essen machen. Nach 1 stunde kammen zwei Männer in die wohung namen ihre sachen schulgen mich spreeten mich in der wohung nahmen alles mit nach zwei stunden kame ich aus der wohung raus rief meine frau an handy war ausgeschlatet.
Ging zur Poliezei machte eine anzeige wegen Kindesentfürhung stellt ein starfantrag.
Bin dann zum familiengericht gegangen habe dort ein Antrag auf in einstweilige aufenhaltsbestimmungrecht gestellt.Meine frau hat am gleichen tag die kita gekündig und ist mit unserem sohn zur einer freundin nach Mannheim gefahren.
Wer passt auf mein Sohn auf.
Darf sie das einfach in eine andere Stadt?
Seid dem habe ich ihn weder gesehn oder mit ihm gesprochen sie weigert sich einfach.Sie arbeitet bei Lufthansa als Flugbegleiterin und ist mehrer tag weg 3 bis 4 tage und dann 3 tage zuhause und da wieder weg.
Da ich von zuhause aus arbeite habe ich denn größten teil der Erziehung übernommen.Die Kita hat das dem Jungedamt gemeldet das zwischen Vater und Kind eine enge bindung besteht die Nachbarn im Hause habe es schriftlich auch dem jungendamt gegeben.Sein umfeld ist in berlin die Familie ist hier sein freunde
mein frau hat kein kontakt zur ihrer Familie da die Eltern von ihr geschieden sind hat sie seid 10 jahren kein kontakt.Wie sehen meine Chacen aus das mein Sohn wieder zu mir kommt in seinen gewohntes umfeld. Und jetzt kommt sie damit das ich nicht arbeite für uns war das so das sie noch einpaar jahre fliegen sollte und ich zuhause bleibe um die Erziehung zubernehmen, Ich meine viele männer bleiben heute zuhause um das kind zur Erziehen aber mann hört vieles.Da durch das ich mal vor der geburt gearbeitet habe war ich jetzt beim amt und hab mal gefargt um ich noch anrecht habe auf mein Arbeitslosengeld da mein Frau 1700€ verdient habe ich damals nichts bekommen und jetzt würde ich um die 600€+meine miete von 444€ also 1044€ da ich aber wieder ab den 1.1.2007 wieder arbeiten würde sogar von zuhause aus .
Da ich vom kindergarten von den Erzieherin bestätigt bekommen habe schriftlich das zwischen Vater und Sohn ein enge Binndung besteht und das ich bei der eingewöhnungszeit immer anwesend war und bei hin brigen und abholen ich es war,und das selbe vom kinderarzt auch bekommen habe. Das es demm Jungendamt gemeldt wurden ist.Wie gesagt ich habe mein Sohn großgezogen zur 90% da meine Frau Flugbegleiterin ist und jetzt mal in Mannheim bei einer Freundin und jetzt soll sie bei ihrem Vater in Hamburg sein mein Sohn hat nie sein Opa gesehen da mein frau keinen kontakt zum vater hatte und jetzt auf einmal ich glaube sie will damit sagen wenn ich arbeiten gehe passt sein Großvater auf ihn auf kann sie das?Wie gesagt ich habe seid 3 monaten nichts gehört von hier oder vom Sohn Wie sehen meine Chancen aus es zu bekommen



-- Einsatz geändert am 26.10.2006 14:58:59

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,


so, wie Sie den Sachverhalt darstellen, wird es dem Kindeswohl entsprechen, wenn Sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht bekommen.

Nur das Kindeswohl ist dabei entscheiden. Da Sie sich bisher um die Kindesbelange überwegend gekümmert haben, die soziale Bindung besteht, stehen die Chancen auch gut, dass Sie dieses recht bekommen werden, zumal die Mutter beruflich eingespannt und die Betreuung nicht gewährleistet ist.

Nun sollten Sie aber schnell handeln, damit es nicht zu einer Entfremdung kommt.

Daher rate ich Ihnen dringend, sich mit einem Kollegen vor Ort (siehe Liste der teilnehmenden Anwälte) SOROFT in Verbindung zu setzen, um die notwendigen Anträge beim Familiengericht zu stellen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 26.10.2006 | 17:17

Hallo
danke für ihre anwort
habe auch am 16.11.06 termien bei gericht ich habe nur angst das ich es nicht bekommen weil man hör immer wieder das die frau immer das kind bekommt.Sie versucht ja nicht mal mit mir zureden.Ganz ehrlich sehen meine Chancen gut aus
danke

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.10.2006 | 20:17

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich kann hier nur den von Ihnen geschilderten Sachverhalt beurteilen uns sehe hier sehr gute Chancen, aufgrund der Tatsachen, die ich Ihnen bereits mitgeteilt habe.

Nehmen Sie die schriftlichen Bestätigungen mit, sofern Sie sich nicht anwaltlich vertretn lassen wollen.

Ihnen und vorallem dem Kind wünsche ich alles Gute.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER