Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Trennung der eingetr. Lebenspartnerschaft


16.09.2007 15:22 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sabine Reeder



Bin am 10.01.07 mit einem 3 Monate gültigem Besuchervisum aus Ägypten in Deutschland eingereist.

Am 29.01.07 habe ich mit meinem deutschen Freund die eingetr. Lebenspartnerschaft abgeschlossen.

Aufgrund dessen erhielt ich ab 29.03.07 eine Aufenthaltserlaubnis die vorerst bis 28.03.08 befristet ist.

Vor einigen Tagen teilte mir mein deutscher Partner mit, dass er sich von mir trennen wolle, weil ihm der Sex mit mir keinen Spass mehr mache. Ich solle meine Sachen packen und zurück in mein Heimatland Ägypten reisen.

Fragen:
Wird duch seinen Trennungswunsch meine Aufenthaltserlaubnis sofort widerrufen und muss ich dadurch nach Ägypten ausreisen oder
kann ein Widerruf durch die Ausländerbehörde erst bei einer rechtskräftigen Trennung erfolgen?

Ich möchte die Partnerschaft auf jeden Fall weiter aufrechterhalten und einer Trennung nicht zustimmen, da die Partnerschaft meinerseits ein Schritt war, der auf Dauerhaftigkeit abgestellt war und ich jedenfalls in Deutschland bleiben möchte.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:

Leider ist es tatsächlich so, dass die Aufenthaltserlaubnis an das Bestehen der lebenspartnerschaftlichen Lebensgemeinschaft geknüpft ist und nicht vom formellen Bestehen der Lebenspartnerschaft abhängt.

Ein eigenständiges Aufenthaltsrecht resultiert aus der Lebenspartnerschaft nur dann, wenn diese zwei Jahre im Bundesgebiet bestanden hat §31 AufenthG.

Für eine Aufhebung der Lebenspartnerschaft ist es auch notwendig, dass zunächst ein Trennungsjahr abgewartet wird.

Bei Erteilung der Aufenthaltserlaubnis wird man in der Regel auch aufgefordert, der Ausländerbehörde Mitteilung zu machen, sobald eine Trennung erfolgt.

Eine Trennung werden Sie somit nicht verhindern können, wenn Ihr Freund die Lebenspartnerschaft nicht fortgesetzt möchte, so sind Sie bereits getrennt. Die Ausländerbehörde orientiert sich meist an der polizeilichen An- oder Abmeldung.

Die Ausländerbehörde wird die Aufenthaltserlaubnis widerrufen oder sie wird sie spätestens nächstes Jahr nicht mehr verlängern.

Ich bedauere Ihnen keine erfreulichere Auskunft geben zu können. Gerne können Sie noch eine Rückfrage stellen.


Mit freundlichen Grüßen

Sabine Reeder
Rechtsanwältin

Meine Antwort umfasst nur die Informationen, die mir zur Verfügung gestellt wurden. Für eine verbindliche Bewertung ist eine umfassende Sachverhaltsermittlung vonnöten, die im Rahmen einer Online-Beratung nicht möglich ist.
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER