Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Transportschaden/Beweislast


10.12.2006 16:02 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes



Hallo,
habe ein Problem mit einem Roller. Dieser wurde im Rahmen einer Garantieleistung vom Verkäufer nach zweimaliger erfolgloser Reparatur vor Ort, abgeholt um den Roller in der Werkstatt zu reparieren. Am nächsten Tag haben wir trotz Zusage des Technikers keine Mitteilung über den Reparaturverlauf unseren Rollers erfahren und sind dann vom Kaufvertrag zurückgetreten. Nun behauptet der Verkäufer es seien diverse Beschädigungen, die nicht Teil des Garantiefalles sind, am Roller vorhanden. Diese würden den Wert des Rollers bei Rückabwicklung des Kaufes mindern.Der Roller wurde aber von uns in einem einwandfreien Zustand an den Techniker übergeben. Der Roller wurde in einem Fahrzeug transportiert wo er nicht ohne schräckstellen und verkanten hineinpasste. Also die Schäden sind eindeutig beim Transport entstanden. Wer muß hier jetzt was beweisen. Also muß ich beweisen das der Techniker den Roller soweit heil übernommen hat oder muß der Techniker beweisen das der Roller schon vor dem Einladen diese Beschädigungen hatte.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

der Verkäufer muss tatsächlich nur das Vorhandensein von wertmindernden Schäden beweisen.

Sie müssen hingegen beweisen, dass diese Schäden nicht von Ihnen verursacht wurden und bei Übergabe nicht vorhanden waren.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 10.12.2006 | 16:50

Vielen Dank für die schnelle Antwort !

Wie soll ich das im nachhinein beweisen.Der Motorroller soll angeblich Schrammen, Risse an der Verkleidung und einen verbogenen Auspuff haben. In diesem Zustand war der Roller bei Übergabe niemals, ich kann mir diese Schäden nur durch den unsachgemäßen Transport erklären. Durch schräg stellen etc.in einem Fiat Doblo, der den Techniker ja nur dabei hatte weil er dachte er könnte den Roller vor Ort reparieren. Erst als wir jetzt unser Geld zurückgefordert haben , weil die Reparatur des E-Starter+ Kickstarter mehrmals erfolglos blieb, behauptete der Verkäufer plötzlich diese Wertminderungsschäden. Der Techniker hat ihn nicht verschrammt und mit Rissen etc.von uns übernommen, also müssen diese Schäden vom Transport oder beim Ausladen des Verkäufer passiert sein. Wie soll ich den jetzt beweisen das der Roller vor Übergabe diese Schäden nicht hatte?

Vielen Dank im vorraus

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.12.2006 | 21:30

Der Beweis könnte z.B. durch Zeugen geführt werden. Da Sie von "uns" und "wir" sprechen, gehe ich davon aus, dass mehrere Personen den Zustand des Rollers vor Übergabe an den Monteur werden bestätigen können. Diese können Zeugen sein, wenn sie nicht gleichzeitig Vertragspartner sind.

Um Ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, sollten Sie zusätzlich erwägen, einen Anwalt mit Ihrer weiteren Vertretung zu beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER