Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Transporter

09.01.2021 12:49 |
Preis: 25,00 € |

Transportrecht, Speditionsrecht


Zusammenfassung:

Aufladen bei einem Beförderungsauftrag

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe ein Export Firma ,
Und die Firma in Ausländer hat ein Firma in Frankfurt beauftragt diese Ware zum Export und bei mir zu abholen .
Die Firma in Frankfurt hat mit mir kontaktieren und haben wir ein Tag vereinbar zu abholen
Die Ware war 1050 Tone
Am dem Tag kommt ein lkw 3,5 Tone zum abholen und die lkw war nicht gegeigt ohne Hebebühne und war halbvoll und hat kein Gabelstapler ich habe ein Gabelstapler besorgen aber leider passt nicht

Am dem 2 Tag hat die Firma ein Andrea Lkw geschickt mit Hebebühne aber auch die Hebebühne kann nur 800 kg heben und wir haben versucht bis die Ware im lkw

Danach kommt ein Rechnung von die Firma in Frankfurt zu mir mit 400 Euro leer fahrt
Und sagen dass ich nicht informiert über wie sieht die Lager bei mir dass ich kein Ladebühne haben und kein stapler

Und sagen das die Absender ist verantwortlich über die Verladung

0bwohl ich habe kein Vertrag mit die Firma und ich weiß nicht die Rahmenbedingungen diese vertrag
Das lauft zwischen die Firma in Frankfurt und die Firma in Ausland

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Bevor Sie zahlen, müssen Sie mit der Firma folgendes klären:
1. Was das Aufladen ein Teil Ihres Auftrages? Das Aufladen ist nicht automatisch in dem Beförderungsauftrag drin. Das muss im Auftrag stehen. Wie haben Sie den Auftrag erteilt?
2. Was darf die Firma für Leerfahrt berechnen? Das muss in den AGB s stehen oder wenn da nichts steht bzw. für Ihren Auftrag gelten AGBs nicht, übliche Fahrtkosten. Die AGB - falls sie gelten - können Sie bei der Firma anfordern.


Ohne diese Angaben kann man nicht sagen, ob Sie 400 € bezahlen müssen oder nicht.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 91613 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Anwältin hat mir kompetent, sehr zeitnah und verständlich auf meine Fragen geantwortet und mir so in jeglicher Hinsicht weitergeholfen. Absolute Weiterempfehlung! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die Antwort, ich melde mich dann bei Ihnen, wenn die Behörde das macht.. Mit freundlichen Grüßen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und verständliche Erklärung zu meinen Fragen. Sehr empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER