Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Touristenvisum nach Sprachkursvisum?

11.11.2019 14:07 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Nach Erlöschen einer Aufenthaltserlaubnis kann ein Ausländer wieder die Möglichkeiten des EU-Visakodex' ("Schengen") nutzen.

Meine Partnerin ist aus Peru und kann visumsfrei als Touristin einreisen. Sie ist im Dez. 2018 mit einem 6-monatigen Sprachkurs-Visum eingereist und hat zur Verlängerung des Sprachkurses eine Aufenthaltserlaubnis bis Dez. 2019 erhalten. Die Ausländerbehörde hatte angekündigt, eine Aufenthaltsgenehmigung zur Studienvorbereitung zu genehmigen, wir waren jedoch noch vor Ablauf der Aufenthaltsgenehmigung von einer bestandenen B2-Prüfung ausgegangen (die bei der Universität den Antrag auf ein studienvorbereitendes "Propädeutikum" erlaubt hätte). Nun hat sie die Prüfung B1 nicht geschafft und wird bis Ende der Aufenthaltsgenehmigung keine B2-Prüfung schaffen.

Ist nun möglich, in ein Nicht-EU-Land auszureisen und zu einem beliebigen Zeitpunkt nach Ende der Aufenthaltsgenehmigung als Tourist dann wieder für die für Touristen üblichen drei Monate einzureisen?

11.11.2019 | 14:46

Antwort

von


(967)
Bertha-von-Suttner-Straße 9
37085 Göttingen
Tel: 0551 707280
Web: http://rkm-goettingen.de/gero-geisslreiter-verwaltungsrecht
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich verstehe Ihre Frage so, dass Sie wissen wollen, ob ein früherer "gescheiterter" Aufenthalt der Erteilung eines sog. Schengen-Visums entgegensteht.

Wenn Ihre Partnerin auf Dauer ausreist, wird die erteilte Aufenthaltserlaubnis ungültig. Das folgt aus § 51 Abs. 1 Nr. 6 des Aufenthaltsgesetzes (AufenthG). Dabei ist es egal, in welches Land sie ausreist, es kommt nur darauf an, dass sie sich dort auch aufhalten darf. Die dauerhafte Ausreise sollte der zuständigen Ausländerbehörde mitgeteilt werden, damit dort das Erlöschen des Aufenthaltstitels vermerkt ist.

Danach darf Ihre Partnerin wieder visumfrei aus einem Nicht-Schengen-Land zu den allgemeinen Schengen-Bedingungen (besuchsweise) nach Deutschland einreisen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben, und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

ANTWORT VON

(967)

Bertha-von-Suttner-Straße 9
37085 Göttingen
Tel: 0551 707280
Web: http://rkm-goettingen.de/gero-geisslreiter-verwaltungsrecht
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Öffentliches Baurecht, Erbrecht, Ausländerrecht, Fachanwalt Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89259 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine exzellente für Nicht-Volljuristen sehr verständliche, ohne Umschweife und nicht im Konjunktiv formulierte Antwort! Auch mögl. relevante Verzweigungen in andere Rechtsbereiche ausgeführt und auf den Sachverhalt bezogen beurteilt. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wirklich top Anwältin. Sehr verständlich, sehr schnelle Antwort. Vielen lieben Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und verständliche Antwort! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER