Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Toleranzabzug bei Lasermessung


29.11.2006 20:18 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht



Hallo

Bin vor kurzem Innerorts mit eine Laserpistole mit 82kmh gemessen und angehalten worden.
Der messende Beamte hat mir auch die Laserpistole gezeigt und
im Display an der Seite Stand 82kmh.
Ich war eigentlich der Meinung, das davon noch die Toleranz abgezogen wird.
Im Bußgeldbescheid steht nun Festgestellte Geschwindigkeit (abzgl. Toleranz) 82kmh.
Messtoleranz von 3kmH wurde berücksichtigt.
Was tun? Ziehen Laserpistolen automatisch die Toleranz ab?
Macht es sinn dagegen Einspruch zu erheben?
Müsste das so schnell wie möglich tun, da der Bußgeldbescheid vom 16.11.2006 ist. War nicht Zuhause.
Kann man ja Online machen.

Mfg

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Lasermessungen werden mit verrschiedenen Geräten durchgeführt, es kommt zunächst darauf an, mit welchem Gerät gemessen wurde. Prinzipiell ist es aber so, dass der Wert vor Ort in eine tabelle eingetragen wird und dann die Toleranz abgezogen wird. Bis 100 km/h sind das 3 km/h.

Nach dem Ihnen vorliegenden Bescheid müssen Sie voraussichtlich 100 Euro zahlen und Gebühren von voraussichtlich 25,60 Euro.
Außerdem bekoämen Sie 3 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot.

Ziehen Sie die 3 km/h ab, wird Sie die Angelegenheit voraussichtlich 60 Euro kosten, außerdem 3 Punkte in Flensburg und KEIN Fahrverbot.

Man müsste in die Bußgeldakte Einsichtnehmen und prüfen, was in die Liste eingetragen wurde. Ferner sind diese Messungen angreifbar. Es ist zu fragen, ob das Gerät geeicht und unbeschädigt war, ob die Messstelle den Anforderungen entsprach, ob ein seitlches Anvisieren gegeben war und vor allem, ob das Gerät richtig bedient wurde. Oftmals vergessen die Beamte eine Prüfung vor In-Betriebnahme, bzw. vergessen bei Gericht diese zu erwähnen. Unabhängig davon gibt es einige Möglichkeiten, dass drohende fahrverbot zu verhindern.

So fern wir Ihnen über diese Beratuung hinaus in der Sache behilflich sein sollen, müssten Sie sich kurzfristig melden, damit gehandelt werden kann.

"....da der Bescheid vom 16.11.2006 ist..." heißt zugestelle oder bei der Behörde erstellt?


Mit freundlichem Gruß
Henrik Momberger

www.gruemo.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER