Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Tod des Mieters - Wer ist verpflichtet die Wohnung vollständig zu räumen?


21.10.2005 13:49 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Mieter ist im Urlaub verstorben. Der Sohn hat die Wohnung schriftlich mit sofortiger Wirkung gekündigt. Die Miete ist noch für einen Monat eingegangen. Die Möbel wurden teilweise vom Sohn aus der Wohnung geräumt. Wir haben eine Kaution von ca 1 1/2 Monatsmieten. Der Schlüssel wurde mir noch nicht zurückgegeben.
Kann ich die ausstehende Miete noch einfordern?
Wer ist verpflichtet die Wohnung vollständig zu räumen? Wer muß die Renovierung bzw Reinigung durchführen. Wie verhält es sich mit den Nebenkosten? Bin ich berechtigt die Möbel selbst entsorgen zu lassen und wer muss für die Kosten aufkommen ?

Vielen Dank für Ihre Hilfe
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Stirbt der Mieter, so ist sowohl der Erbe als auch der Vermieter berechtigt, das Mietverhältnis unter Einhaltung der gesetzlichen Frist zu kündigen. Die Kündigung hat zum nächstzulässigen Zeitpunkt zu erfolgen, § 564 BGB.

Eine Kündigung ist ja in Ihrem Fall bereits erfolgt.

Für rückständige Miete, ausstehende Mietnebenkosten und sonstige Kosten das Mietverhältnis betreffend haften nun die Erben des verstorbenen Mieters. Ich gehe davon aus, dass der Sohn des ehemaligen Mieters Erbe ist.

Sie sollten daher gegenüber dem Sohn eine Frist zur Voillständigen Beräumung setzen und bis zu diesem Zeitpunkt eine Nutzungsentschädigung (in gleicher Höhe, wie die einstige Nettomiete) verlangen. Sollte die Räumung nicht erfolgen, können Sie ein Unternehmen mit dieser bauftragen und den Erben die Kosten dafür in Rechnung stellen. Sie sind jedoch nicht berechtigt, die Möbel ohen Zustimmung der Eigentümer (Erben) zu entsorgen. Lediglich eine Einlagerung kommt hier in Betracht, wobei auch diese Kosten durch die Erben zu tragen sind.

Letztlich haben Sie ja noch die Möglichkeit einen Teil der ausstehenden und evt. noch entstehenden Kosten mit der Mietkaution zu verrechnen.


Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt

www.net-rechtsanwalt.de
www.net-scheidung.de
www.online-einspruch.de



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER