Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Titulierte Forderung trotz Ratenzahlungsvereinbarung ->Schufaeintrag

22.05.2017 11:36 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von


13:12

Zusammenfassung: Ein Schufa-Eintrag bei Einhaltung einer Ratenzahlungsvereinbarung ist unzuzlässig, da er erheblich in die Persönlichkeitsrechte des Schuldners eingreift.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hatte Schulden bei einem Onlinehandel die dazu geführt hatte das ich von einem Rechtsanwalt Post bekommen hatte mit der Bitte um Zahlung. Mit diesem Rechtsanwalt hatte ich - nach Erhalt eines Mahnbescheides - eine Ratenzahlung vereinbart der ich monatlich nachkomme. Trotz der Ratenzahlung hat RA Haas & Kollegen einen Vollstreckungsbescheid erlassen obwohl eine Ratenzahlung inzwischen vereinbart war und gestern sehe ich, das eine tituliterte Forderung nun in meiner Schufa steht. Ist dies überhaupt rechtens? Monat für Monat habe ich nämlich von dem Rechtsanwalt dann Post bekommen mit dem reduzierten Betrag, ich möchte diesen Schufa-Eintrag raus haben da diese doch monatlich ihr Geld erhalten.

Danke und Grüße,
22.05.2017 | 12:30

Antwort

von


(406)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nein, ein solcher Schufa-Eintrag bei ordnungsgemäßer und fristgerechter Ratenzahlung ist unzulässig und stellt einen Eingriff in Ihre Persönlichkeitsrechte dar.
In einem ähnlichen Fall hat das LG Berlin mit Urteil vom 27.04.2011, Az. 4 O 97/11, entschieden, dass ein solcher Eintrag in die Schufa ein weit reichender Eingriff in die Persönlichkeitsrechte des Klägers aus § 823 BGB sei.
Dieser Eingriff ist dann nicht gerechtfertigt, wenn der Schuldner Ratenzahlungsverpflichtungen pflichtgemäß nachkommt.

Sie sollten die Gegenseite anschreiben und auf die bestehende Ratenzahlungsvereinbarung hinweisen. Ebenso sollten Sie darauf hinweisen, dass Sie dieser uneingeschränkt nachkommen. Zudem sollten Sie darauf bestehen, dass der Schufa-Eintrag gelöscht wird, da dieser weitreichende Konsequenzen haben könnte.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

Nachfrage vom Fragesteller 30.05.2017 | 18:08

Sehr geehrte Frau Türk,

es war sogar nicht der Rechtsanwalt an den ich seit März die Ratenzahlungen leiste sondern das Inkassobüro infoscore Forderungsmanagement GmbH welches den Schufaeintrag veranlasst hat. Ich habe heut mit denen telefonisch gesprochen und man beharrt darauf das der Eintrag rechtens wäre. Lohnt es sich dagegen anzugehen oder haben die wirklich recht?

Danke und Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 31.05.2017 | 13:12

Sehr geehrte Ratsuchende,

sofern Sie einer wirksamen Ratenzahlungsvereinbarung nachkommnen, ist der Schufa-Eintrag nicht rechtens.

Sie sollten dagegen angehen.

Mit freundlichen Grüßen


Türk
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

(406)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69270 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und präzise Antworten, gute Hilfestellung bzgl. Vertragsgestaltung, sehr zuvorkommend. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vollumfassend beantwortet. Sogar vor evtl. Prozessrisiko gewarnt. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Gut eingegangen auf meine Fragen und Nachfrage! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen