Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Titel geklaut, Urheberrecht verletzt?

30.01.2013 13:58 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Guten Tag!

Ich habe seit dem Jahr 2005 ein Buch auf dem Markt unter dem Titel "*****". Es handelt sich um ein Theaterstück. Ich habe damals von meinem Verlag klären lassen, ob dieser Titel noch frei ist, was durch eine Recherche geschah und bestätigt wurde. Nun, so erklärte man mir, gehört dieser Titel für dieses Buch mir.

Nun habe ich gesehen, dass eine eine GbR in ***** mit dem Titel "*****" für eine eigene Veranstaltung wirbt. Es handelt sich hierbei um einen Dinner-Krimi, als gleichfalls um eine von Theaterszenen geprägte Veranstaltung, die sie sich zudem noch recht gut bezahlen lassen.

Es widerstrebt mir, dass hier mit meinem Titel im Zusammenhang mit einem anderen Theaterprojekt geworben wird. Zumal es sich auch noch um ein anderes Thema handelt. Zugleich frage ich mich, ob dies abmahnfähig ist und wie ich meine Rechte gegenüber der Gruppe geltend machen kann. In erster Linie möchte ich, dass deren Titel sofort geändert wird und klargestellt wird, alle Werbematerialien geändert werden und klargestellt wird, dass dies mit meinem Stück nichts zu tun hat. Kann ich dies verlangen? Wie weit reichen meine Rechte an dem Titel?

Besten Dank für Ihre Hilfe!

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:

Die Ansprüche, nach denen Sie fragen, ergeben sich aus § 5 Abs. 3 MarkenG. Hier ist der sogenannte Werktitel- oder Titelschutz geregelt: "Werktitel sind die Namen oder besonderen Bezeichnungen von Druckschriften, Filmwerken, Tonwerken, Bühnenwerken oder sonstigen vergleichbaren Werken."

Dieser Schutz besteht aber Veröffentlichung und Bedarf keiner weiteren Eintragung, wie sonst im Markenrecht erforderlich.

Ohne genaue Kenntnis der Sachverhalts kann ich freilich nicht genau Einschätzen, ob und wieweit Ihnen dieses Schutzrecht besteht. Dem könnten beispielsweise die Untertitel entgegenstehen. Sollte es aber bestehen, können Sie Unterlassensansprüche im von Ihnen geschilderten Umfang geltend machen.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen im Sinne einer ersten Orientierung weitergeholfen. Gerne stehe ich im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion und auch zur Weiterverfolgung Ihres Anliegens zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 30.01.2013 | 15:05

Sehr geehrter Herr Rübben,

besten Dank für die rasche Anwort.
Was ich noch nicht herausgelesen habe ist, wie ich diese Prüfung eines Schutzrecht-Bestands vornehmen kann bzw. die ggf. daraus entstehenden Ansprüche geltend machen kann. Dies wäre dann vermutlich beides als Mandat einem Anwalt zu übergeben, nehme ich an? In jedem Fall bedanke ich mich für Ihre Antwort, die mir schon ein gutes Stück weitergeholfen hat.

Freundliche Grüße!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.01.2013 | 15:24

Vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich gerne beantworte. Wenn Sie sich nicht selbst in diese Materie einarbeiten wollen, empfiehlt es sich, die Sache zur Prüfung an einen Anwalt zu geben.
Dieser sollte zunächst prüfen und dann ggfs. abmahnen und zur Abgabe einer strafbewährten Unterlassenserklärung auffordern.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen gerne für ein solches Mandant zur Verfügung. Treten Sie einfach telefonisch oder per E-Mail an mich heran.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Rübben

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen