Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Testament für unverheiratetes Paar

14.04.2017 13:52 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Wir sind gerade dabei ein Haus zu kaufen (jeder wird zu 50% als Käufer im Grundbuch eingetragen). Nun stellt sich die Frage wie wir uns allgemein gegenseitig absichern können wenn einem von uns etwas passiert.
Familiäre Situation:
Wir sind beide geschieden, leben zusammen und sind nicht verheiratet.
Meine Lebensgefährtin hat einen minderjährigen Sohn aus erster Ehe.
Wie können wir uns gegenseitig rechtsicher als Alleinerben einsetzen, wenn einem von uns etwas passiert?
So das der eine den Anteil des anderen (und sämtliche Vermögenswerte) erbt, ohne das eine gesetzliche Erbfolge der restlichen Familienmitglieder (Geschwister etc) greift?
Und wie können wir verfügen das der Sohn meiner Lebensgefährtin als Alleinerbe eingesetzt wird wenn uns beiden etwas passiert, ohne das weitere Familienmitglieder Ansprüche geltend machen können?
Muss das zwingend ein Notar beurkunden?

Und kann man in einem solchen Schreiben auch eine medizinische Auskunft- und Entscheidungsberechtigung verfügen wenn einer von uns z.B. im Koma liegen sollte?
14.04.2017 | 15:59

Antwort

von


(2321)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragesteller,

Ein solches Testament kann auch ohne Notar erstellt werden. Sie müssten sich dann beide gegenseitig als Alleinerben einsetzen und als Nacherbe den Sohn (Nacherbschaft).
Es empfiehlt sich allerdings dieses beim Amtsgericht oder einem Rechtsanwalt zu hinterlegen, der auch als Testamentsvollstrecker eingesetzt werden kann, um die Nacherbschaft zu sichern.
Der Pflichtteil kann allerdings nicht komplett ausgeschlossen werden und beträgt die Hälfte des gesetzlichen Erbteils.

Darüber hinaus sollten Sie in einem extra Dokument eine Vorsorgevollmacht sich gegenseitig ausstellen, dass im Falle der Krankheit der jeweils andere oder eine dritte Person die Entscheidungen der Gesundheit/Pflege/Finanzen treffen kann. Auch diese muss nicht notariell beurkundet werden.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(2321)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70966 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war eindeutig, so dass nun Rechtsklarheit besteht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat sehr detailliert, freundlich und hilfreich geantwortet. Ich empfehle ihn weiter. ...
FRAGESTELLER