Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
508.601
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Testament erbrecht

| 25.10.2017 20:54 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Hellmich


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bekomme für einen Autokauf 14000 Euro von meinen Eltern geliehen, den Betrag zahle ich nach 6 Jahren zurück.
Falls mir inerhalb dieser Zeit etwas passieren sollte, soll der PKW nicht an meine 23 jahrige Tochter b.z.w. an meine
geschiedene Frau fallen. Also, erbberechtigt sollen meine Eltern sein. Kann ich das mit einem von mir handschriftlich verfassten Testament regeln oder brauche ich dafür zwingend einen Notar oder Anwalt.
Im vorraus vielen Dank für ihre hilfe.
Mit freubdlichen Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Ihre Ex-Frau hat kein gesetzliches Erbrecht. Ansonsten gilt in Deutschland die Testierfreiheit. Testierfreiheit ist die gem. § 1937 BGB bestehende Möglichkeit, durch einseitige Verfügung von Todes wegen den oder die Erben zu bestimmen. Sie können demnach das Auto als Einzelgegenstand vermachen. Einen Notar benötigen sie für einen Erbvertrag oder u.U. bei einem gemeinschaftlichen Testament. Solange ihre Eltern ihnen das Geld geliehen und nicht geschenkt haben, wäre die Erbmasse mit den 14000 Euro sowieso belastet. Ihrem Vorhaben steht demnach nichts im Wege.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Hellmich

Nachfrage vom Fragesteller 26.10.2017 | 09:33

Sehr geerter Herr Hellmich,

erstmal vielen Dank für die Auskunft, aber eines ist mir noch nicht ganz klar.
Um das Auto als Einzelgegenstand an meine Eltern zu vermachen reicht ein handschriftliches Testament von mir?
Wenn ich das richtig verstanden habe, brauche ich also nicht zwingend einen Notar zu beauftragen?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.10.2017 | 12:19

Sie haben das richtig verstanden. Einzellgegenstände kann man gem. § 1939 BGB vermachen. Sie brauchen hierfür keinen Notar.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Hellmich

Bewertung des Fragestellers 28.10.2017 | 10:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 28.10.2017 4,2/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66361 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell und hochprofessionell! Sehr empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell, ausführlich und verständlich. Für mich eine hilfreiche und kompetente Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super-schnelle und detaillierte, verständliche Antwort. Vielen Dank sagt die Firma ...
FRAGESTELLER