Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Testament Vermächtnis

| 15.01.2016 13:48 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Ein Wohnrecht soll für die Lebensgefährtin geräumt werden.
Ist nachfolgendes verfasstes Testment/Vermächtnis rechtlich richtig verfasst?
Oder sollte auf Besonderheiten hingewiesen oder beachtet werden.
Wir möchten es beim Amtsgericht hinterlegen lassen.

Testament und Vermächtnis

Ich, XXX, geboren am XXX in XXX bin im Besitz meiner körperlichen und geistigen Kräfte und möchte meinen Nachlass wie folgt aufstellen (regeln)

Meine Lebensgefährtin XXX, geboren am XXX in XXX hat ein unentgeltliches Wohnrecht auf Lebenszeiten in meinem alleinbesitzenden Haus Straße Wohnort und verpflichtet sich im Gegenzug zur Übernahme der anfallenden üblichen Nebenkosten. Eine Eintragung dieses Wohnrechtes im Grundbuch erfolgt nicht.
Sollte sie dieses Wohnrecht nicht in Anspruch nehmen, so ist bei Verkauf des Hauses 80.000€ zahlen

Mein Haus im Straße Ort soll mein Sohn XXX geb. am XXX in XXX erben, aber nur dann, wenn er während der Lebenszeit meines Lebenspartners, Frau XXX geborene geboren am XXX, zu dessen Gunsten ich ein schuldrechtliches lebenslanges Wohnrecht an diesem betreffenden Hausgrundstück bestellt habe, das Hausgrundstück nicht veräußern, es sei den mein Lebenspartner ist hiermit einverstanden.

Meine Lebensversicherung bei der mit der Nummer XXX soll…XXX erben


Ort Datum Unterschrift
15.01.2016 | 15:57

Antwort

von


(2091)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu den einzelnen Formulierungen, die handschriftlich formuliert sein müssen:

Meine Lebensgefährtin XXX, geboren am XXX in XXX hat ein unentgeltliches Wohnrecht auf Lebenszeiten in meinem alleinbesitzenden Haus Straße Wohnort und verpflichtet sich im Gegenzug zur Übernahme der anfallenden üblichen Nebenkosten.

Es wäre besser, diese Nebenkosten direkt aufzuleisten , um einen späteren Auslegungsstreit zu vermeiden.

Eine Eintragung dieses Wohnrechtes im Grundbuch erfolgt nicht. Sollte sie dieses Wohnrecht nicht in Anspruch nehmen, so ist bei Verkauf des Hauses 80.000€ zahlen.

Hier sollte noch gesagt werden, dass das Wohnrecht bei Auszug erlischt.


Mein Haus im Straße Ort soll mein Sohn XXX geb. am XXX in XXX erben, aber nur dann, wenn er während der Lebenszeit meines Lebenspartners, Frau XXX geborene geboren am XXX, zu dessen Gunsten ich ein schuldrechtliches lebenslanges Wohnrecht an diesem betreffenden Hausgrundstück bestellt habe, das Hausgrundstück nicht veräußert, es sei denn, mein Lebenspartner ist hiermit einverstanden.

Hier ist anzumerken, dass Ihr Sohn das Erbe erst einmal erhält, wobei er dies dann bei einem nicht eingewilligten Verkauf wieder herausgeben müsste. Dies kann aber so formuliert werden.

Meine Lebensversicherung bei der mit der Nummer XXX soll…XXX erben.

Das ist ebenfalls in Ordnung.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 18.01.2016 | 11:42

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18.01.2016
5/5,0

ANTWORT VON

(2091)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Jetzt Frage stellen