Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Terrassen - Vorbau Abriss -

| 30.05.2018 16:37 |
Preis: 45,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Guten Tag,

( Sondereigentum)-Teilungserklärung alle Instandsetzung was die Terrasse betrifft , muss der Eigentümer selbst tragen- lt: der Teilungserklärung.
Der Vorbau grenzt an meiner Wohnung .Nachhaltig könnte bei unsachgemäßen Abriss Schäden an der Wand sowie
Feuchtigkeit eindringen in die Wand.(Wohnung betreffend)
Als nicht befreiter Vorerbe - kann ich von der baulichen Maßnahme Abstand nehmen ,JA oder Nein !?
Seit 6 Jahren sind auf dem Vorbau Steinplatten gelagert 40 x 50 die die Absenkung des Boden hervorgerufen haben und jetzt soll auf Kosten der 3 Eigentümer der Abriss des Vorbau folgen.Das Haus u. Terrasse sind 112 Jahre alt.
30.05.2018 | 17:58

Antwort

von


(1788)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie als Eigentümer dort eingetragen sind, dann brauchen Sie dieser baulichen Maßnahme auch nicht zustimmen. Sie müssten allerdings auch nicht fürchten, mit alleinigen Kosten belastet zu werden, wenn dadurch bauliche Mängel an der Wand entstünden. Dieses ist dann dem Gemeinschaftseigentum zuzuordnen und hat auch nichts mehr mit der Terrasse zu tun.
Wie gesagt können Sie sich allerdings gegen die bauliche Maßnahme wenden, sofern diese nicht notwendig ist, um weitere Schäden abzuhalten.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 20.06.2018 | 08:22

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Frage:Abriss eine bauliche Maßnahme ist ist soweit richtig. Aber im Grunde kann dieser Abriss auch eine Reparatur sein! Somit ist meine Bewertung abgeschlossen."
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 20.06.2018
4,6/5,0

Frage:Abriss eine bauliche Maßnahme ist ist soweit richtig. Aber im Grunde kann dieser Abriss auch eine Reparatur sein! Somit ist meine Bewertung abgeschlossen.


ANTWORT VON

(1788)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht