Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Teppichboden-wer zahlt?


| 10.10.2005 22:12 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



wir sind vor 6 Wochen in eine Mietwohnung gezogen, die zehn Jahre alt ist. Darin liegt Teppichboden, der genauso alt ist. er ist ziemlich billig, hat Flecken und räufelt sich an den Kanten auf - sieht nicht schön aus. Der Vermieter wollte aber keinen neuen legen, der alte sei noch gut genug. Dann hatten wir Flöhe im Teppich, weil der Vormieter eine freilaufende Katze hatte, welche diese Tiere eingeschleppt hat. Ich hatte 70 Bisse und fast einen allergischen Schock, musste beim Arzt Spritzen bekommen. Der Kammerjäger war 2mal da und die Flöhe sind jetzt weg. Jetzt ist der Vermieter bereit, einen neuen Teppich legen zu lassen, aber wir sollen den alten selbst rausreissen und entsorgen (die Möbel stehen schon - das wird ein Chaos). Außerdem sollen wir, wenn wir ausziehen, selbst einen neuen Teppich reinlegen lassen. So eine Klausel steht aber nicht im Mietvertrag. Kann der Vermieter diese Forderungen - selbst rausreissen, entsorgen und bei Auszug neuen Teppich legen lassen - durchsetzen? Mein Freund und ich sind noch in der Ausbildung, haben also nicht so viel Geld, einen neuen Teppich bei Auszug zu zahlen! Wie sollen wir uns verhalten? Wir hatten schon diverse Scherereien wegen des Kammerjägers, mussten jeweils 1 Nacht auswärts schlafen und unsere Schildkröten anderweitig unterbringen - uns reichts langsam. Wie ist die Rechtslage?
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gemäß dem Mietrecht ist der Vermieter verpflichtet die Wohnung in einem vertragsgemäßen, also bewohnbaren, Zustand zu überlassen. Ihrer Schilderung entnehme ich, dass der alte Teppichboden diesen Anforderungen in keinster Weise genügt, sondern von diesem sogar gesundheitliche Gefahren ausgehen.
Der Vermieter hat den Teppichboden deshlab, auf eigen Kosten neu zu verlegen.
Dazu gehört selbstverständlich auch das Entfernen des alten Teppichbodens.
Fordern Sie den Vermieter daher unter Fristsetzung (angemessen wären wohl ca. 4 Wochen) auf, den alten Teppich zu entfernen und einen neuen Teppich legen zu lassen. Sollte die Frist nicht eingehalten werden, haben Sie die Möglichkeit den Teppichboden selbst erneuern zu lassen und die Kosten dafür dem Vermieter in Rechnung zu stellen.

Das Sie bei Auszug einen neuen Teppich legen müssen, ergibt sich weder aus dem Mietvertrag noch aus dem Mietrecht.

Einzig und allein der Vermieter, hat für derartige Kosten aufzukommen, es sei denn, der Mieter nutzt den Teppich übermäßig ab oder der Teppich wird beschädigt. Dann hat der Mieter bei Auszug den Zeitwert zu ersetzen.

Darüber hinaus kann es sein, dass Ihnen derzeit ein Recht auf Mietminderung zu steht, da Sie bereits gesundheitliche Schäden davon getragen haben und der Teppich wohl immer noch verunreinigt ist.
Kündigen Sie auch eine Mietminderun an und lassen sich dann vor Ort beraten, in welcher Höhe diese möglich ist. Dies kann von hier aus leider nicht erfolgen.

Die weiteren Kosten, welche mit der Instandhaltungsmaßnahme Teppichbodenwechsel verbunden wären, hätte übrigens auch der Vermieter zu tragen (auswärtige Unterbringung, Kammerjäger usw.).

Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
-Rechtsanwalt-

www.net-rechtsanwalt.de
www.net-scheidung.de
www.online-einspruch.de
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen, vielen dank! es ist einfach toll, dass man so schnell eine kompetetente und fundierte antwort bekommt. bin echt begeistert! "