Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Telephonbucheintrag


13.06.2007 11:24 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe in Köln im September 2005 eine Privatpraxis gegründet.
Meine Festnetzverbindung hat die Deutsche Telekom übernommen.
Seither hat die Telekom meine Telephonnummer weder im Telephonbuch noch den Gelben Seiten eingetragen. Auch in dem jetzt erschienen neuen Telephonbuch bin ich nicht verzeichnet.

Meine Frage:
Kann ich die Deutsche Telekom für den entgangenen Umsatz haftbar machen ?
Ich war bis 2004 in meiner Praxis am Hohenzollernring als Kassenarzt niedergelassen. Über den Weg der mich aufsuchenden neuen Patieten kommen jetzt erst durch "Mundpropaganda" wieder Anfragen, der mich kennenden Patienten.
Es ist verständlicherweise sehr schlecht, daß man mich weder über ein Telephonbuch noch die Auskunft in Erfahrung bringen kann.

Ich möchte Sie um Einschätzung des Vorgehens bitten.
13.06.2007 | 12:28

Antwort

von


344 Bewertungen
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Sie haben einen Anspruch von der Telekom so gestellt zu werden, wie Sie bei ordnungsgemäßer Vertragserfüllung stehen würden.

Gemäß § 45 m TKG kann ein Teilnehmer von seinem Anbieter jederzeit verlangen, mit seiner Rufnummer, seinem Namen, seinem Vornamen und seiner Anschrift in ein allgemein zugängliches, nicht notwendig anbietereigenes Teilnehmerverzeichnis unentgeltlich eingetragen zu werden oder seinen Eintrag wieder löschen zu lassen.

Vorausgesetzt Sie haben entsprechend genannter Vorschrift mit der Telekom vereinbart, dass Sie künftig im Telefonbuch /u.Branchenbuch aufgenommen werden, so haben Sie Anspruch auf Schadensersatz, wenn der Telekom Vorsatz oder Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann.

Die genaue Bezifferung des Schadens wird kaum möglich sein.

Gemäß § 252 BGB kann auch der entgangene Gewinn als Schadensposten geltend gemacht werden.

Als entgangener Gewinn gilt hierbei derjenige, welcher nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge oder nach den besonderen Umständen, insbesondere nach den getroffenen Anstalten und Vorkehrungen, mit Wahrscheinlichkeit erwartet werden konnte.

Ansatzpunkte für die konkrete Schadenshöhe sind die Umsätze der letzten Jahre.

Diese sollten zunächst als Vergleichsgrundlage herangezogen werden.

Der Anspruch ist gemäß § 44 a TKG auf eine Höchstsumme von 12.500,00 €uro begrenzt, wenn nicht der Telekom Vorsatz nachgewiesen werden kann.

Haben Sie bitte Verständnis, dass im Rahmen dieser Erstberatung keine verbindliche oder gar abschließende Beurteilung der Sach - und Rechtslage möglich ist. Ich hoffe dennoch, Ihnen eine hilfreiche erste Orientierung ermöglicht zu haben. Idealerweise beauftragen Sie einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihrer Interessen.

Bei Bedarf können Sie gerne die kostenfreie Nachfragefunktion nutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kohberger
Rechtsanwalt
-------------------
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a.d. Donau
Tel.: 09071-2658
Info: www.anwaltkohberger.de


Rechtsanwalt Michael Kohberger

ANTWORT VON

344 Bewertungen

Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Mietrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER