Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Telekom weigert Kündigung

06.10.2014 19:16 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Johannes Kromer


Ich habe vor zwei Jahren zwei Verträge abgeschlossen und sie - wie immer - vorsorglich gekündigt, bzw. durch die hilfsbereite Mitarbeiterin direkt vor Ort (am Tag des Abschlusses) per Fax kündigen lassen. Der Mitarbeiter neben ihr und meine Tochter, die dabei war, können dies auch bestätigen.

Leider haben wir den Faxbericht nicht aufbewahrt und die Telekom streitet ab, die Kündigung erhalten zu haben.

Nun haben wir Telekom gebeten, aus Kulanz den zweiten Vertrag zu kündigen, damit sich der nicht automatisch um ein Jahr verlängert (weil wir die 3-monatige Frist verpasst haben), im Gegenzug würden wir den ersten Vertrag um zwei Jahre verlängern.

Als Antwort kam:

"Sehr geehrte Frau ...,völlig zu Recht erwarten Sie, dass wir Ihnen eine Kündigung schriftlich bestätigen. Wir haben unsere Unterlagen sofort durchgesehen. Das Schreiben, auf das Sie sich beziehen, liegt uns leider nicht vor. Damit wir umgehend für Sie tätig werden können, eine Bitte: Senden Sie uns eine Kopie Ihres ersten Schreibens und den Einsende-Beleg oder Fax-Sendebericht dieses Briefes..."

Können wir unseren Wunsch durchsetzen, weil wir drei Zeugen haben?

Danke im Voraus und freundliche Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn die benannten Zeugen zweifelsfrei darlegen können, dass der jeweilige Vertrag von Ihnen gekündigt wurde und die Kündigung an die richtige Anschrift bzw. Faxnummer ging, dann haben Sie sehr gute Chancen die Kündigung von beiden Verträgen durchzusetzen.

An Ihrer Stelle würde ich die Telekom darauf hinweisen, dass Ihnen eine Faxbestätigung leider - aufgrund des Zeitablaufs - nicht mehr vorliegt, jedoch die konkret benannten Zeugen die Kündigung bestätigen können.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69224 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette kompetente Anwältin Rasche Antwort Jederzeit wieder und sehr zu empfehlen. Danke für Ihre Hilfe ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnelle Rückmeldungen, ich hoffe, die Hinweise bestätigen sich in der Praxis. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war prägnant, mit Gesetzestexten bzw. Urteilen unterlegt und sehr verständlich. Uns wurde bei der Entscheidungsfindung über die weitere Vorgehensweise damit sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen