Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Telekom Festnetz Internet Vertrag an Nachmieter übergeben

18.02.2020 13:23 |
Preis: 25,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Telekom Vertrag Nachmieter

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 01.04.2020 wird in meine jetzige Wohnung ein neuer Mieter einziehen. Nach Rücksprache mit diesem würde er gerne meinen vorhandenen Telekom Internet Vertrag übernehmen. Der Vertrag selber besteht seit 04/2019.
Auf Nachfrage bei der Telekom teilte man mir telefonisch mit, dass dies nicht möglich sei und Verwies auf die AGB.
In diesen fand ich folgenden Passus der das regeln könnte:

13.2 Sie können die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der Telekom auf einen Dritten übertragen.

Am Telefon wurde mir weiterhin gesagt, dass der neue Mieter schon mindestens 12 Monate an der Adresse gemeldet sein muss um den Vertrag zu übernehmen. Bei Wohnungen, die nicht als WG dienen fällt das ja schon mal flach mMn.

In meiner neuen Wohnung wäre seitens des Vermieters schon Internet im Preis dabei, daher benötige ich einfach den Telekom Anschluss nicht mehr.
Eine Sonderkündigung scheidet auch aus, da an meiner neuen Adresse die selbe Bandbreite vorhanden ist wie jetzt.

Gibt es sonst noch Möglichkeiten die Telekom zu dieser Zustimmung zu bewegen? Oder andere Vorschläge wie ich am günstigsten aus dieser Sache rauskomme.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider gibt es vertraglich keine Möglichkeit, die Telekom hat das Recht, die Zustimmung zu verweigern.
Von Konstellationen, dass Sie quasi Vertragspartner bleiben, der andere den Anschluss nutzt (steht oft im Internet) würde ich Abstand nehmen. Zahlt die andere Person nicht, bleiben Sie auf allen Kosten hängen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74898 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank. Sie haben mir sehr weitergeholfen. Die Antworten waren ausführlich, sachlich und freundlich und auf meine Nachfrage wurde sofort eingegangen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, kompetente Antwort Gerne wieder ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles OK. Danke. ...
FRAGESTELLER