Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Telefonvertragsverlängerung beim Wohnungswechsel

| 31.08.2011 18:42 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Guten Tag.
Ich bin im Ferburar in eine andere Stadt umgezogen,und habe meinen Anbieter darüber telefonisch informiert.
Als ich zwei Monate später ein viel günstigeres Angebot von einem anderen Anbieter bekommen habe wollte dieser im meinem Auftrag den aktuellen Vertrag bei Vodafone kündigen.Daraufhin ist mir mitgeteilt worden das der Vertrag bei Umzug automatisch um zwei Jahre verlängert wurde,und die Kündigung ungültig wäre.
Als ich dann den Vertrag selber,mit dreimonatiger Frist,kündigen wollte,wurde mir gesagt das ich erst zum Ablauf dieser zwei Jahre,also 2013,kündigen kann.

Ich wurde weder bei der telefonischen Ummeldung darüber informiert,noch habe ich so etwas in den AGB´s gefunden.

Meine Frage ist nun:
Ist das rechtlich so in Ordnung oder muss ich die Kündigung für 2013 akzeptieren?

Vielen Dank im Vorraus

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Vodafone vertritt die Auffassung, dass der Umzug eine Kündigung des alten Vertrages und mit dem Neuanschluss den Abschluss eines neuen Vertrages bewirkt. Häufig argumentieren die Anbieter auch mit gewechselten Tarifen, die wiederum eine Verlängerung hervorrufen würden. Die AGB´s von Vodafone, soweit Sie mir zugänglich sind, sagen nach meiner Auffassung nichts zu einer Vertragsverlängerung bei Umzug.

Sie sollten prüfen, ob Ihnen nach dem Umzug eine Auftragsbestätigung oder ähnliches zuging, aus der eine Vertragsverlängerung bzw. der Abschluss eines neuen Vertrages hervorgeht. Falls nicht, würde ich keine Verlängerung des Vertrages sehen, weil dieser mit Ihnen auch in der neuen Stadt fortgesetzt werden kann. Es ist auch bereits ein Gerichtsurteil ergangen, in dem festgestellt worden ist, dass kein neuer Vertrag mit dem Umzug zustande kommt (Amtsgericht Minden, Aktenzeichen 21 C 405/09). Der Vertrag ist nicht von der Wohnung abhängig und kann mit umziehen. Bleiben die Leistungen gleich, dann läuft der alte Vertrag mit der alten Laufzeit weiter.
Beachten Sie aber, dass es noch keine obergerichtliche Rechtsprechung gibt und das andere Gerichte die Sache anders sehen können.
Ich rate Ihnen aber sich zu Wehr zu setzen, weil ich die Chancen positiv beurteile.

Sie sollten Vodafone mitteilen, dass kein neuer Vertrag geschlossen wurde und sollten rechtliche Schritte androhen. Falls Vodafone sich weigert, was nach meiner Erfahrung wahrscheinlich ist, sollten Sie anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen.





Bewertung des Fragestellers 31.08.2011 | 20:06

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle und fachlich kompetente Hilfe,

VIELEN DANK"
FRAGESTELLER 31.08.2011 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71410 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rasche und klar verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle Antwort mit entsprechender Hilfestellung zu Urteilen für einen Einspruch. ...
FRAGESTELLER