Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Telefonanbieter - Strittige Rechnung

17.11.2016 12:02 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Carsten Neumann


Zusammenfassung: Ist im Rahmen eines Telefonvertrages Abrechnung auf Einzelverbindungsnachweis vereinbart, ist der Anbieter verpflichtet, die Einzelverbindungen mit der Rechnungslegung vollständig mitzuteilen. Verbindungen, die versehentlich nicht abgerechnet wurden, kann er jedoch nachberechnen.

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe eine Frage zum Telefonanbieter Recht.
Ich erhielt von meinem ehemaligen Anbieter eine Rechnung mit einem unverhältnismäßig hohen und nicht zuordenbaren Betrag.
Nach Erhalt des Einzelverbindungsnachweises konnte ich auch nicht eruieren um was es sich handeln solle. Dort steht nur „Ocean 1 Klick" mit unterschiedlichen Beträgen.
Auf Nachfrage hieß es, es seien aufgelaufene Beträge von 6 Monaten (durch einen internen Systemfehler) und es handele sich um angebliche Einkäufe im Internet. Sofern ich Einkäufe im Internet getätigt hatte, war der Anbieter immer klar ersichtlich und man erhielt zudem eine Kaufbestätigung durch SMS /Email mit welcher man den Kauf nochmals bestätigen konnte und somit auch nachvollziehen (Rechnung/Email)

Man konnte mir keine weiteren Informationen zukommen lassen, somit widersprach ich dieser Rechnung.

Meine Frage ist: Ist ein Anbieter nicht verpflichtet seinen Kunden vollumfänglich über den Verbrauch seiner Nutzung aufzuklären (in Form eines adäquaten und nachvollziehbaren Einzelverbindungsnachweises)?
Es ist mir schwer vorstellbar, dass unergründliche Summen in Rechnung gestellt werden dürfen und ich als Kunde diese ohne jegliche Zuordnung und Nachvollziehbarkeit bezahlen soll.

Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zuvorderst richten sich die Modalitäten der Abrechnung durch Ihren Anbieter nach den vertraglichen Vereinbarungen und insbesondere dessen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Wenn Sie mit Ihrem Anbieter monatliche Abrechnung auf der Basis von Einzelverbindungsnachweisen vereinbart haben, dann muss Ihnen der Anbieter die Einzelverbindungen, die der Rechnung zugrunde liegen, auch jeden Monat vollständig auflisten.

Vorbehaltlich einer abweichenden Regelung in den vertraglichen Vereinbarungen, hat eine Abrechnung aber nicht die Wirkung eines negativen Schuldanerkenntnisses für nicht in die Rechnung eingestellte Gebühren, mit der Folge, dass der Anbieter keine Nachberechnungen vornehmen darf, wenn er irrtümlich oder auf Grund eines Systemfehlers einzelne Verbindungen nicht abgerechnet hat.

Wenn Ihnen der Anbieter jedoch Gebühren für Verbindungen oder Einkäufe im Internet in Rechnung stellt, die Sie nicht getätigt haben, sind Sie nicht zur Zahlung verpflichtet, und es ist dann Sache des Anbieters, den Nachweis zu führen, dass die abgerechneten Verbindungen oder Einkäufe von Ihnen über das Telefon veranlasst wurden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65472 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
Die Frage war wohl nicht eindeutig gestellt, mit der Nachfrage wurde dann aber ein gutes Ergebnis erzielt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin mit der Antwort sehr zufrieden, zumal diese innerhalb kürzester Zeit vorlag. Bei weiteren Fragen werde ich gerne wieder die Leistungen des RA Herrn Schröter in Anspruch nehmen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach nur dankbar... ...
FRAGESTELLER