Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Telefonanbieter,Rechnung nach ca.3 Jahren

| 11.08.2013 15:11 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Hallo
am 27.6.2012 bekam ich eine Rechnung von meinem alten Telefonanbieter (primacall) ,ich solle innerhalb einer Woche den Betrag von 397,22 überweisen. Auf der zweiten Seite der Rechnung wurden Verbindungen von 15.3.2007 bis 9.10.2008 aufgelistet.
Am 30.6.2012 schrieb ich zurück das ich seit ende 2009 ihre dienste nicht
mehr in anspruch nehme (als anlage eine künigingsbestätigung die zum 16.11.2009 wirksam wurde)
Am 13.7.2012 bekam ich ein schreiben des telefonanbieters darin stand:
aufgrung ihres schreibens wurde der sachverhalt geprüft........die gespräche konnten aufgrund eines technischen fehlers nicht ihrem kundenkonto zugeordnet werden,wurden aber unter ihrer rufnummer archiviert.....
Am 19.7.2012 schrieb ich zurück das ihre forderung verjährt sei.
Am23.8 mahnung erhalten
5.9.2012 letzte mahnung erhalten
20.9.2012 brief mit das anschluss gesperrt wird
4.10.2012 brief worin deaktivierung meines anschlusses steht
dann war ruhe bis 4.2.2013 wieder eine mahnung erhalten
20.2.2013 zweite mahnung
7.3.2013 letzte mahnung erhalten
6.8.2013 ein brief von teschinkasso forderungsmanagement
sie wären von primaholding gmbh zur einziehung der fälligen forderung beauftragt worden
mittlerweile 515,93 euro
was soll ich tun ,ich möchte nicht bezahlen und fühle mich auch durch die ständigen mahnungen belästigt
11.08.2013 | 16:51

Antwort

von


(1130)
Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Sie sollten der Inkasso-Firma einmal schriftlich mitteilen, dass Sie sich auf Verjährung berufen.

Anschließend können Sie die Schreiben immer ignorieren, wenn sich diese stets auf das Gleiche beziehen.

Wenn die Inkassofirma hartnäckig bleibt, können Sie eine Feststellungsklage auf Verjährung überlegen und androhen. Danach wird definitiv Ruhe sein.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Bewertung des Fragestellers 11.08.2013 | 17:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"super jetzt weiß ich bescheid"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 11.08.2013
5/5,0

super jetzt weiß ich bescheid


ANTWORT VON

(1130)

Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht