Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Teilzeitarbeit nach Beendigung der Elternzeit

06.11.2011 19:19 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich arbeite in einen Betrieb mit ca. 35 Angestellten. Zur Zeit befinde ich mich in Elternzeit, diese endet nächstes Jahr Juli. Danach möchte ich 30 Wochenstunden arbeiten, da ich Vollzeit und Kita nicht miteinander vereinbaren kann. In meinen Verwandten- und Freundeskreis gibt es niemanden außer mich, der mein Kind nachmittags vom Kindergarten abholen kann.

Mein Arbeitgeber hat diesen Antrag abgelehnt mit der Begründung, das zwei unsere Angestellten gekündigt haben. Es sind aber mittlerweile zwei neue Personen eingestellt worden. Des weiteren wird eine weitere per Anounce gesucht. Somit dürfte doch die Begründung meines Arbeitgebers haltlos sein, oder?

Eine andere Angestellte kommt Mitte November mit 20 Wochenstunden und weitere im März 2013 mit 30 Wochenstunden wieder. Mein Antrag wurde abgelehnt, habe ich nicht Anspruch auf Gleichberechtigung?

Vielen Dank im Voraus für eine Antwort.

06.11.2011 | 20:08

Antwort

von


(488)
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst vielen Dank für Ihre Anfrage.

Für Ihren Anspruch auf Teilzeitarbeit nach der Elternzeit ist § 8 TzBfG einschlägig.

Danach hat jeder Arbeitnehmer Anspruch auf eine Verringerung der Arbeitszeit, wenn er länger als 6 Monate in einem Betrieb beschäftigt ist, das Unternehmen mehr als 15 Beschäftigte (abzüglich der Auszubildenden) hat und keine betrieblichen Gründe entgegenstehen.

Die ersten beiden Voraussetzungen sind in Ihrem Fall erfüllt, sodass für die Beantwortung Ihrer Frage allein entscheidend ist, ob betriebliche Gründe einer Verringerung der Arbeitszeit entgegenstehen.

Solche betrieblichen Gründe, die einer Teilzeitarbeit entgegenstehen, können sich aus der innerbetrieblichen Organisation und des Arbeitsablaufes sowie aus Kostengründen ergeben. Das Bundesarbeitsgericht stellt hieran hohe Anforderungen. Der Arbeitgeber muss begründen, warum eine Teilzeittätigkeit des Arbeitnehmers dem Konzept des Unternehmens widerspricht. Diese betrieblichen Gründe sehe ich nach Ihrer Schilderung nicht, denn die Begründung Ihres Arbeitgebers, dass zwei Personen gekündigt hätten, ist durch die Neueinstellung von zwei Arbeitnehmern und der Rückkehr einer Mitarbeiterin mit 20 Wochenstunden im November nicht stichhaltig.

Ihr Arbeitgeber kann also Ihren Teilzeitwunsch nicht ablehnen. Versuchen Sie noch einmal sich mit Ihrem Arbeitgeber gütlich zu einigen. Falls Ihr Arbeitgeber erneut ablehnt, sollten Sie auf eine schriftliche Mitteilung bestehen, die Ihnen nach dem TzBfG auch zusteht. Alsdann bleibt Ihnen leider nichts anderes möglich, als Ihren Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit gerichtlich durchzusetzen , d.h. Sie müssen gegen Ihren Arbeitgeber Klage beim Arbeitsgericht auf Zustimmung zur Reduzierung der Arbeitszeit erheben.

Falls Sie insoweit anwaltlicher Hilfe bedürfen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Im Übrigen erlaube ich mir bei Unklarheit auf die Nachfragefunktion zu verweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Dratwa
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(488)

Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER