Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Teilweise integrierte Garage außerhalb der überbaubaren Grundstücksflächen zulässig

22.07.2021 23:20 |
Preis: 50,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

laut unserem B-Plan sind Stellplätze, Garagen und Nebenanlagen auch außerhalb der überbaubaren Grundstücksflächen zulässig.

Wir planen eine zu ca 50% ins Haus hineinragende Garage, die sich innerhalb der überbaubaren Grundstücksfläche befindet. Die anderen 50% der Garage befinden sich in den 3m außerhalb der überbaubaren Grundstücksfläche bis zur Grundstücksgrenze.

Die Garage teilt sich tragende Wände mit dem Haus und hat eine Fläche von ca 40m2. Das Walmdach des Hauses überspannt den innen liegenden Bereich der Garage, der außen liegende Bereich wird als Flachdach ausgebildet.

Schema:

xxxxxxx
xxxxxxx
xxxxgggg
xxxxgggg

x - Haus
g - Garage

Wäre dieses Vorhaben laut B-Plan zulässig und gilt der Teil der Garage außerhalb der überbaubaren Grundstücksfläche als Garage/Nebenanlage?

Danke und Gruß
AL

23.07.2021 | 01:04

Antwort

von


(1176)
Postanschrift: Postbox 65308X
11516 Berlin
Tel: 015751362517
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Mir scheint der Bebauungsplan in diesem zusammen noch eingehalten, da die Garage entweder als Teil des Grundstückes zu bewerten ist beziehungsweise außerhalb der überbaubaren Grundstücksfläche liegen würden würde, dies aber zulässig ist.

Laut Ihrem Vortrag lässt der Bebauungsplan dies ausdrücklich zu.

Somit wäre dieses Vorhaben auch zulässig laut Bebauungsplan.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

(1176)

Postanschrift: Postbox 65308X
11516 Berlin
Tel: 015751362517
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Baurecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Klar und deutlich, und sogar mit Humor ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach einzigartig perfekt einfühlsam und geduldig wie meine vielen Fragen und Nachfragen ausführlich und auch für mich als Laie verständlich und vorallem auch schnell „Tag und Nacht" beantwortet werden. Meine Hochachtung und ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es ging um die Frage, mit welchem Argument eine Mieterhöhung begründet werden kann, wenn kein Mietspiegel und keine Vergleichsmiete vorliegt. Diese Frage wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER