Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Teilungsversteigerung Immobilie USA

| 01.02.2010 15:09 |
Preis: ***,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von


Guten Tag,
Ich strebe eine Teilungsversteigerung einer Ferienimmobilie in den USA an, um die Eigentumsgemeinschaft zwischen meinem Noch- Ehemann und mir aufzulösen. Wir sind je zur Hälfte Eigentümer und leben in Gütertrennung. (Wir leben in Deutschland)
Wir leben seit über einem Jahr getrennt und somit sind meines Erachtens die gesetzlichen Vorraussetzungen für eine Teilungsversteigerung gegeben.
Mein Mann möchte die Immobilie gern behalten, ist jedoch nicht bereit mich mit einem angemessenen Betrag auszuzahlen. Die Immobilie ist komplett schuldenfrei.
Meine Frage ist nun, bei welchem Gericht ich diese Klage einreichen muss, in Deutschland, da wir beide deutsche Staatsbürger sind oder in den USA, da sich die Immobilie dort befindet?
Vielen Dank

01.02.2010 | 16:51

Antwort

von


(88)
Könneritzstraße 7
01067 Dresden
Tel: 0351 2749353
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Zunächst möchte ich Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste rechtliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen. Ihre Fragen beantworte ich hinsichtlich Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes folgendermaßen.

Für die Rechte aus Entstehung, Änderung, Übergang usw. an Grundstücken gilt stets der Gerichtsstand und das Recht der Belegenheit, also der Ort an dem sich das Grundstück die Immobilie befinden, vgl. auch Art. 43 EGBGB In Ihrem Fall somit in den USA. Der Hintergrund des Grundsatzes „lex rei sitae“ dient vor allem der Rechts- und Verkehrssicherheit, da die anwendbare Rechtordnung leicht feststellbar ist.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Beste Grüße

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsanwältin


Rückfrage vom Fragesteller 02.02.2010 | 11:04

Sehr geehrte Frau Merkel,

vielen Dank für die Beantwortung.
Könnten Sie mir kurz schildern, wie so ein Verfahren in den USA abläuft, das heisst, mit welcher Dauer und welchen Gerichtskosten in etwa zu rechnen ist ?
Vielen Dank.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 02.02.2010 | 12:03

Versteigerungen (Foreclosure transactions) werden durch die Gesetze der einzelnen Bundesstaaten geregelt. Da sich die Bestimmungen über Verfahren, Ablauf und Durchführungen von Versteigerungen (Foreclosure Law) in den einzelnen Bundesstaaten teilweise gravierend voneinander unterscheiden, ist eine allgemeine Aussage hier nicht möglich.

Sie sollten sich mit einem Anwalt vor Ort in Verbindung setzen, um Einzelheiten zu besprechen. Hilfe bei der Anwaltssuche finden Sie beispielsweise bei der Deutschen Botschaft.

Beste Grüße

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 04.02.2010 | 09:59

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Anja Merkel, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 04.02.2010
4,2/5,0

ANTWORT VON

(88)

Könneritzstraße 7
01067 Dresden
Tel: 0351 2749353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Internationales Recht, Medienrecht, Reiserecht, Vertragsrecht