Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Teilungserklaerung beim Notar

15.08.2016 10:50 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Hallo,
Ich habe eine geaenderte Teilungserklaerung schon beim Notar.
Der Notar hat schon am 10.7.2016 eine Information zum anderen Eigentuemer der Immobilie geschickt, dass er und ich zur Beurkundung kommen koennen.
Die geaenderte Teilungserklaerung hat er mitgeschickt.
Die Frage ist:
Muss sich die andere Partei melden und wenn ja bis zu welcher Frist ?
Hintergrund:
Die Aendereng ist aus 1 Einheit 2 Wohnungen zu machen.
baulich wird nichts geaendert.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Fristen gibt es da insoweit nicht, sondern Formvorschriften.

Änderungen wie die Teilungserklärung selbst können nur zweiseitig bzw. gemeinschaftlich zwischen alle Wohnungseigentümern erfolgen.
Es ist die Einigung der Beteiligten über den Eintritt der Rechtsänderung und die Eintragung in das Grundbuch erforderlich, über den Notar samt Beurkundung dessen.

Aber:
Will nur ein Eigentümer ein bestehendes Wohnungseigentum in mehrere Einheiten unterteilen, so reicht seine – notariell beurkundete – Erklärung gegenüber dem Grundbuch aus, wenn das Eigentum teilungsfähig ist.

Das könnte hier, zumindest zum Teil, vorliegen.

14 Tage vor Beurkundung soll den Parteien die Änderungsfassung in der Regel vorliegen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 15.08.2016 | 13:56

Die Nachfrage:
Eine geaenderte Teilungserklaerung wurde bereits am 10.7.2016 vom Notar an die andere Partei mit Aufforderung zur Durchsichtgeschickt geschickt.
Auch war angemerkt, dass Fragen beantwortet und ggf Aenderungen aufgenommen werden koennen.
Die entscheidende Frage ist, ob sich die andere Partei wie auch immer aeussern muss oder ob sie mich in das Leere ohne irgendeine Aussage laufen lassen kann ?
Gruesse

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.08.2016 | 15:25

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Nachfrage möchte ich Ihnen gerne wie folgt beantworten:

Soweit nur Sie als Eigentümer ein bestehendes Wohnungseigentum in mehrere Einheiten unterteilen wollen, so reicht Ihre alleinige– notariell beurkundete – Erklärung gegenüber dem Grundbuch aus; dann geht es nur darum, dass zwecks Überlegung/Erhebung von Einwendungen der andere Eigentümer das zur Kenntnis bekommt.

Ich verstehe das aber so, dass der anderer Eigentümer schon eher seine Zustimmung abgeben soll.

Mein Vorschlag:
Senden Sie mir an meine E-Mailadresse (mein Profil/Kontaktdaten) das vom Notar zu, dann sehe ich es innerhalb der kostenlosen Nachfragefunktion noch durch und melde mich dann bei Ihnen.
Dann ich genaueres sagen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER