Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Teilhaftung bei Diebstahl aus Gardeobe?


21.11.2007 01:19 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

In einer Discothek habe ich meine Handtasche abgegeben und erhielt eine Marke.
Die Garderobe war kostenpflichtig und die Sachen wurden in einem
separaten Raum gelagert.
Als ich die Discothek verlassen wollte, konnte meine Tasche nicht aufgefunden werden.
An der Gardeobe hängt ein großes Schild: Haftung nur bis 75 EUR.
Ist das rechtmäßig?
Oder muss die Discothek für den vollen Schaden (Handy, Bargeld, Erneuerung der Ausweispapiere, Schloßaustausch der Haustüre) haften?
21.11.2007 | 02:21

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Die Begrenzung ist zulässig, wenn es sich um leichte Fahrlässigkeit handelt. Wenn Ihre Handtasche aufgrund grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz verschwandt, ist diese Begrenzung nicht zulässig.

Jedoch müssen Sie beweisen, daß grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz gegeben war.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Nachfrage vom Fragesteller 21.11.2007 | 18:49

Sehr geehrter Hr. Weber,

Wie würden Sie denn leichte und grobe Fahrlässigkeit definieren?
Bzw. wie kann ich grobe Fahrlässigkeit beweisen?
Die Inhaberin der Discothek und ein Garderobenmitarbeiter haben unter Zeugen zugegeben, dass nicht befugte Personen an jenem Abend hinter der Garderobentheke waren.
Reicht das als grob fahrlässig?
Mit freundlichen Grüßen,
Silvia Bahl

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.11.2007 | 23:15

Sehr geehrte Ratsuchende,

dies stellt in der Tat einen Fall der groben Fahrlässigkeit dar.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER