Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.740
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Tausch Wohnung gegen Grundstück im Ausland

17.03.2013 15:50 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Zusammenfassung: Tausch von zwei Grundstücken unter Geschwistern löst grundsätzlich gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 i.V.m. Abs. 5 GrEStG wechselseitig Grunderwerbsteuer aus. Eine Befreiung von der Grunderwerbsteuer greift grundsätzlich nicht.

Sehr geehrte Rechtsanwälte,

zwei Geschwister erwägen einen Immobilientausch vorzunehmen: Die Schwester möchte ihre sich in Deutschland befindende Wohnung gegen ein sich im Ausland befindendes, unbebautes, gleichwertiges Grundstück des Bruders tauschen.

1. Muss der Bruder mit der Zahlung einer Grunderwerbssteuer rechnen?

2. Welche Unterlagen muss der Bruder über sein Grundstück dem Finanzamt gegenüber vorlegen.

3. Könnte das Finanzamt eine Prüfung/Gutachten des Werts des ausländischen Grundstück verlangen/selber durchführen? Wenn ja, wie will es dies durchführen, wenn in dem bestimmten Land Kriegszustand ist?

Mit freundlichen Grüßen

Ratsuchender

Einsatz editiert am 17.03.2013 15:57:50

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
1. Der Tausch wird vom Finanzamt wie ein Verkauf behandelt. Der Grundstückserwerb zwischen Geschwistern ist nicht von der GrESt befreit, da die Voraussetzungen des § 3 GrEStG nicht erfüllt sind. Sie müssen demnach mit einer Zahlung von Grunderwerbsteuer rechnen.
2. Es reicht zum Beispiel die Vorlage eines Kaufvertrages über das von Ihnen im Ausland erworbene Grundstück.
3. Ich gehe davon aus, dass dies das deutsche Finanzamt nicht grundsätzlich inreressieren wird zur Festsetzung der Erwerbssteuer für die in Deutschland belegene Wohnung was die Immobilie im Ausland wert ist.
Eigene Gutachten wird das Finanzamt sicherlich nicht in Auftrag geben, sondern den Wert anhand der vorgelegten Unterlagen berücksichtigen.



Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen. Gerne stehe ich Ihnen per E-Mail als Erstkontakt unter info@kanzlei-hermes.com
zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 17.03.2013 | 16:55

Vielen Dank für Ihre Einschätzung! Eine Nachfrage zu Punkt 2 bitte: Es ist also davon auszugehen, dass das FA einen z.B. amtlichen, ausländischen Eigentumsnachweis über das Grundstück des Bruders verlangen wird?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.03.2013 | 17:20

Der Grundstückstausch löst wechselseitig Grunderwerbsteuer aus, da das Finanzamt von zwei Erwerbsvorgängen ausgeht. Da das Grundstück was Ihre Schwester im Ausland erhält, nicht im Inland also in Deutschland liegt, unterfällt dieses nicht der Steuer in Deutschland.
Ein Eigentumsnachweis ist von Ihnen für das ausländische Grundstück nicht zu erbringen, da in Deutschland keine Steuer fällig wird.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER