Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Täter will nicht gesammte Reperaturkosten zahlen.


05.04.2005 21:46 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Sehr geehrte Damen und Herren,
vor einem Monat wurde mein KFZ Renault Clio Bj. 93 mutwillig
eingetreten. Fahrertür,Beifahrertür,Kotflügel und Heckseite.
Der Täter wurde an Ort und Stelle von der Polizei festgenommen.
Ich habe den Täter angezeigt.
Laut Renaultwerkstatt kostet der Schaden ca. 3000-3500 € incl. Mietwagen.Irgendwie muss ich ja 25 Km zur meiner Arbeit.
Der Täter weigert sich die Kosten zu bezahlen,weil der Wagen nicht mehr soviel wert ist. Er bietet mir 1800 € .
Ich habe den Wagen letztes Jahr für 2000 € gekauft. Der Wagen ist Checkheft gepflegt,sieht oder besser gesagt sah aus wie neu.
Ich möchte den Wagen bei meiner Renaultwerkstatt reparieren lassen.
Nun meine Frage: Muss der Täter für die 3000-3500 € Werkstattkosten aufkommen ? Oder muss ich mich mit 1800 € abspeisen lassen ?

Mit freundlichem Gruss

aus Elmshorn

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie sollten das Fahrzeug einem Kfz-Sachverständigen vorführen und die Kosten für die Schadensbeseitigung gutachterlich ermitteln lassen.

Die Reparaturkosten werden Sie kaum verlangen können, da ich davon ausgehe, daß diese den Restwert des Fahrzeuges bei weitem übersteigen.

Sie werden daher wohl nur den Wiederbeschaffungswert abz. des Restwertes verlangen können, sowie sonstige Kosten wie Nutzungsausfallentschädigung und ggf. die Kosten eines notwendigen Mietwagens.

Ob diese Kosten die angebotenen EUR 1800 übersteigen werden, kann ich von dieser Stelle nicht beurteilen. Dazu ist zunächst die Einholung eines Gutachtens erforderlich. Es spricht jedoch einiges dafür, daß Sie nicht mehr als den angebotenen Betrag verlangen können, da das Fahrzeug bereits relativ alt ist und im letzten Jahr bereits nur einen Restwert von 2000 EUR hatte.

Sie sollten aber auf jeden Fall auch einen Rechtsanwalt mit der Geltendmachung der Forderung beauftragen. Der kostet zwar etwas, aber die Kosten der notwendigen Rechtsverfolgung sind von dem mutwilligen Verursacher des Schadens zu erstatten.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER