Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

TVöD - Erhöhung von Arbeitszeit und damit Gehalt zulässig?

24. März 2015 20:16 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Guten Tag,
mein Arbeitgeber - ein öffentlich geförderter eV, der sich auf den TVöD als Grundlage für die Arbeitsverträge bezieht - und ich möchten gerne meine wöchentliche Arbeitszeit von 39 auf 48 Stunden erhöhen, das Gehalt dann entsprechend. Betriebsrat ist auch dafür. Aber die Erhöhung muss gemäß TVöD zulässig sein, weil unsere öffentlichen Geldgeber dies verlangen.

Lässt der TVöD die einvernehmliche Erhöhung der Arbeitszeit und damit des Gehalts zu?



Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach TVöD beträgt die werktägliche Arbeitszeit 8 Stunden pro Tag. Damit ergibt sich unter Einbeziehung des Samstags als Werktag eine wöchentliche Höchstarbeitszeit von 48 Stunden.
Hinsichtlich der Höchstarbeitszeit bestimmt das europäische Arbeitszeitrecht, dass die durchschnittliche Arbeitszeit pro 7-Tage-Zeitraum 48 Stunden einschließlich der Überstunden (sowie der Bereitschaftsdienste und der Arbeitsbereitschaften bzw. Bereitschaftszeiten) nicht überschreiten darf (Art. 6 RL 2003/88/EG).
Diese Grenze, wonach im Durchschnitt nur 48 Stunden in der Woche gearbeitet werden darf, wird durch § 3 ArbZG mittelbar vorgeschrieben (6 Werktage × 8 Arbeitsstunden = 48 Stunden). Damit stimmt das deutsche Arbeitszeitrecht zumindest im Ziel mit Art. 6 RL 2003/88/EG überein.

Danach sollte Ihr Vorhaben sowohl nach TVöD als auch dem Arbeitszeitrecht realisierbar sein.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 3. Februar 2023 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98768 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Leicht verständlich, und jede Frage wurde zügig beantwortet. Allerdings ging bei mir alles über die Flatrate - kann ich nur empfehlen, sie lohnt sich. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das Thema "Sperrfrist ALG 1" wurde ausführlich und gut beantwortet. Das mir wichtigere Thema "ATZ-Vertrag bei späteren Gesetzesänderungen" hingegen nicht. Von einer anderen Kanzlei habe ich eine genau gegenteilige Antwort erhalten, ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke Ihnen für Ihren Rat! ...
FRAGESTELLER