Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

THC im Strassenverkehr trotz Bewährung


| 20.06.2007 17:24 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Kugler



Hallo, brauche mal Ihren Rat wg. BTMG
also mal der ganze fall:

Im Dez. 06 verurteilt wegen Besitz von cannabis.
Drogentest war negativ.
eine hohe Geldstrafe und 2 jahre bewährung erhalten.

nun im juni 07 mit dem auto kontrolliert worden und schnelltest gemacht wo THC positiv war.
Auf der wache blut abgenommen und gesagt bekommen in ca 6 wochen kommt ein brief!

Nun meine Frage: Wird es wieder eine geldstrafe geben und kommt dann noch das gefängnis weil ja noch bewährung ist?

Und der führerschein ist weg? Kommt MPU oder nur Screenings?

Danke schonmal für ihre hilfe

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zunächst möchte ich mich für Ihre gestellte Frage bedanken und diese in Anbetracht Ihres geschilderten Sachverhalts und Ihres Einsatzes kurz wie folgt beantworten.

Laut Ihrem Sachverhalt wurden Sie lediglich unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt, so dass möglicherweise nur ein § 316 StGB in Frage kommt. Dieses Fehlverhalten dürfte trotz Bewährungsstrafe nur mit einer Geldstrafe bestraft werden, vorausgesetzt Sie sind im Straßenverkehr Ersttäter.

Ein Führerscheinentzug wird Ihnen auf jeden Fall drohen. Mindestens jedoch ein Fahrverbot.

Eine konkrete Einschätzung kann ich Ihnen jedoch nur nach Akteneinsicht geben.

Für eine Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler
Rechtsanwalt

Zum Abschluss möchte ich Sie noch auf Folgendes ausdrücklich hinweisen:

Diese Auskunft umfasst die wesentlichen Gesichtspunkte, die in Fällen der geschilderten Art im Allgemeinen zu beachten sind.
Insbesondere bezieht sich diese Auskunft lediglich auf die Informationen, die mir Rahmen der Sachverhaltsschilderung zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine umfassende verbindliche Beratung unerlässlich. Deshalb weise ich Sie ausdrücklich daraufhin, dass diese Leistung nicht im Rahmen der Online-Beratung erbracht werden kann.

Bitte beachten Sie auch bei der Beantwortung Ihrer Nachfrage. Die vorstehende summarische Lösung ist beschränkt durch die von Ihnen gegebenen Informationen. Außerdem wird, wie die Plattform-Bedingungen es vorsehen, nur ein erster Überblick geboten. Darüber hinaus ist der Umfang der Antwort auch abhängig von der Höhe des gebotenen Honorars. Schon daraus ist erstichtlich, dass diese Beratung das umfassende, verbindliche und abschließende Beratungsgespräch durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens keineswegs ersetzen kann. Ich bitte Sie dies stets zu beachten!

Nachfrage vom Fragesteller 24.06.2007 | 16:36

Erstmal Danke für Ihre Antwort.

Naja, erstmals auffällig war ich 1999 mit alkohol am steuer worauf der Führerschein 11 Monate weg war.
Wird das noch angerechnet?

Ergänzung vom Anwalt 25.06.2007 | 08:58

In Ihrem polizeilichen Führungszeugnis erscheint diese Tat zwar nicht mehr, jedoch kann der Richter im Bundeszentralregisterauszug sämtliche Taten sehen. Somit sind Sie im Straßenverkehr kein unbeschriebenens Blatt. Der Richter kann diesen Umstand im Rahmen der Strafzumessung für Sie negativ berücksichtigen. Ich rate Ihnen, sich an einen Anwalt Ihres Vertrauens zu wenden, der zunächst einmal Akteneinsicht beantragt, um anschließend mit Ihnen eine Verteidigungsstragie zu erarbeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Netter Anwalt, der sich auch Zeit für Leute nimmt, die nicht so viel Geld haben. Finde ich spitze. "
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER