Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Suche einen Anwalt -Unterlassungserklärung


16.08.2006 20:39 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Abend sehr geehrten Damen und Herren

Ich habe am 23.06.2006 per Einschreiben eine Unterlassungserklärung einer Rechtsanwaltskanzlei aus Stuttgart bekommen, die habe ich unterschrieben zurück geschickt. Streitwert 2 x 5,500€ ohne weitere Förderung .

Habe jetzt ein Schreiben bekommen
von Rechtsanwaltskanzlei aus Stuttgart und Landgericht
-da ich an das Angebot von Zahlung 651,80 € nicht eingegangen bin wird Klage geboten.
-Streitwert 1379,80 +5%Zinsen AB 28,06,2006
-Kosten des Rechtsstreits
-Gerichtskosten 195€
datum 20,07,2006

Meine Fragen:
Ich habe kein Angebot bekommen- nun glaube ich, das liegt daran, dass ich wohnsitz gewechselt habe ,und meine post hole ich bei dem Cousin oder meiner Tochter,und ich würde es natürlich annehmen.
Aber ich glaube jetzt ist zu spät
und ich würde gerne den Schaden begrenzen und die oben genannten Kosten übernemen,ohne, dass es zu irgenwelchen grossen kosten kommt, hilft es, wenn ich mich schuldug bekenne?
Kann man noch mit den Anwalt aus Stuttgart in verbindug treten(um die kosten geringer zu halten)oder ist es zu spät?
Nun suche ich einen Anwalt.

Was Würde mich das Alles(Anwalt+Gerichtskosten) Kosten?
Muss ich Persönlich vor dem Gericht erscheinen?
Für Ihre Antwort bedanke ich mich ganz herzlich schon im Vorraus
Mit freundlichen Grüssen



16.08.2006 | 20:59

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage. Ich hoffe, zu einer schnellen Klärung Ihres Falles beitragen zu können. Vorab muss ich darauf hinweisen, dass die nachfolgende Lösung beschränkt ist durch die von Ihnen gegebenen Informationen und daher nur so richtig und vollständig sein kann wie der von Ihnen geschilderte Sachverhalt es ist. Außerdem bitte ich Sie zu beachten, dass eine juristische Antwort – neben klaren gesetzlichen Vorgaben - auch gewisse Wertungen erfordert, die ggf. von einem anderen Kollegen anders gesehen werden könnten. Daher kann ich für eine abschließende Beratung den Gang zum Kollegen Ihres Vertrauens nicht ersetzen. Gerne stehe ich dafür auch zur Verfügung. Nun aber zur Lösung:

Sie teilen mit, dass Sie eine Unterlassungserklärung unterschrieben haben. Von daher dürfte dem Unterlassungsbegehren nicht mehr wirksam entgegengetreten werden. Was nun die Bezahlung der gegnerischen Anwaltskosten bzw. des mutmaßlichen Schadensersatzes angeht, lässt sich anhand der knappen Informationen schlecht erfassen. Es hängt auch von dem ersten Schreiben ab, was Sie ja unterschrieben haben.

Soweit das „Angebot“, das in der Klageschrift erwähnt wird, Ihnen nicht zugegangen ist, wofür die Gegenseite nach allgemeinen Grundsätzen beweispflichtig ist, könnte insoweit ggf. ein sofortiges Anerkenntnis geboten sein. Dann wären eigene Anwalts-und Gerichtskosten von der Gegenseite zu tragen. Da aber bereits ein Klageverfahren im Gang ist, müsste im Zweifel anerkannt werden; die Anwalts-und Gerichtskosten sinken dann. Ob dies sinnvoll ist, kann an dieser Stelle noch nicht abschließend beurteilt werden.

Für eine abschließende Beurteilung bräuchte ein Rechtsanwalt die gesamte Korrespondenz bzw. die gerichtlichen Schriftsätze. Dazu sollten Sie unbedingt einen Kollegen Ihres Vertrauens aufsuchen, gerne kann ich Sie auch vertreten. Dies sollte zügig geschehen, da Sie innerhalb von 2 Wochen ab Klagzustellung Ihre Verteidigungsbereitschaft anzeigen müssen!

Die regulären Anwaltskosten Ihres Vertreters lägen bei dem gegebenen Streitwert in etwa bei 350,-- €. Sie müssten dann – soweit das Gericht nicht persönliches Erscheinen anordnet – nicht selbst erscheinen.

Ich hoffe, dass Ihre Fragen hinreichend beantwortet worden sind. Für Rückfragen stehe ich im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit gerne zur Verfügung. Ist eine weitere Vertretung gewünscht, kontaktieren Sie mich einfach über die untenstehende E-Mail!


Mit freundlichen Grüßen
RA Hellmann


Burgwedel 2006
mailabc@anwaltskanzlei-hellmann.de (entferne abc)


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER