Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.675
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stundenberechnung der Urlaubstage bei Teilzeit.


16.11.2017 12:43 |
Preis: 28,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von



Hallo,
ich arbeite Teilzeit in einer Fahrschule mit vertraglich festgelegten 70 Fahrstunden pro Monat. Ebenso laut Arbeitspapier stehen mir 20 Urlaubstage zu. Jetzt stellt sich mir die Frage, wenn ich in einem Monat 4 Urlaubstage nehme, mit wieviel Stunden muss mein Arbeitgeber die Tage berechnen? Denn wenn ich trotz Urlaub die 70 Stunden erbringe wäre der Urlaub ja ad absurdum geführt.
16.11.2017 | 16:59

Antwort

von


170 Bewertungen
Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Tel: 01608266505
Web: www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

teilen Sie mir bitte noch mit, was in Ihrem Arbeitsvertrag über die Verteilung der Tage steht, sprich, wie viele Tage in der Woche Sie arbeiten müssen.

Dann kann ich Ihnen über die Nachfragefunktion die gewünschte Auskunft geben.

Haben Sie eine 6- Tage- Woche grundsätzlich in der Fahrschule oder eine 5- Tage - Woche ?

Mit freundlichen Grüßen

Draudt
Rechtsanwältin


Nachfrage vom Fragesteller 16.11.2017 | 19:32

Sehr geehrte Frau Draudt,
In dem Arbeitspapier sind keine festen Tage vorgeschrieben, lediglich dass 70 Fahrstunden im Monat zu erbringen sind.

§ 5 Die regelmäßige monatliche Arbeitszeit des Mitarbeiters beträgt 70 Fahrstunden.

§ 6 Der Arbeitnehmer hat Anspruch auf einen gesetzlichen Mindesturlaub von derzeit 20 Arbeitstagen im Kalenderjahr - ausgehend von einer 5 Tage Woche

Ich hoffe, dass Ihnen das weiter hilft.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.11.2017 | 11:32

Sehr geehrter Fragesteller,

diese Regelung ist so nicht bestimmt genug. Es muss klar definiert sein, wie viele Tage Sie arbeiten müssen.

Ein einzelner Urlaubstag wird nicht auf Stunden umgerechnet. Man nimmt einen vollen Tag Urlaub, egal, ob man an diesem Tag Vollzeit oder Teilzeit gearbeitet hätte.

Es gibt nun zwei Möglichkeiten: Entweder- das wäre das beste- der Vertrag wird entsprechend ergänzt und es wird klar geregelt, an wie viel Tagen Sie die Stunden zu erbringen haben.

Oder man muss davon ausgehen, an wie vielen Tagen Sie durchschnittlich in der Woche arbeiten und dann die Stunden darauf runterbrechen.
Hierzu fehlen mir aber leider die Angaben.

Ich bitte Ihnen daher kulanterweise an, dass Sie mir per E-Mail das noch mitteilen und ich Ihnen so nochmal antworten kann.

Mit freundlichen Grüßen

Draudt
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

170 Bewertungen

Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Tel: 01608266505
Web: www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Versicherungsrecht, Baurecht, Immobilienrecht, Schadensersatzrecht, Miet und Pachtrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER