Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stützmauer des Nachbarn auf Grundstücksgrenze

13.11.2018 15:47 |
Preis: 30,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Hallo,

unser Nachbar hat eine Stützmauer gesetzt, welche einige Zentimeter auf unserem Grundstück liegt.
Dies war auch so mit uns abgesprochen und wir sind damit einverstanden.

Müssen wir die Einigung in einem Schriftstück festhalten oder genügt das Stillschweigen beider
Parteien, so dass es in Gewohnheitsrecht übergeht (falls ja, in welchem Zeitraum)?
Wäre dies auch bindend, wenn eine Seite sein Haus samt Grundstück veräußern würde? Oder könnte der Käufer dann einen Rückbau verlangen?

Vielen Dank!

13.11.2018 | 19:30

Antwort

von


(83)
Heidfeld 2
30880 Laatzen
Tel: 01783172971
Web: http://kanzlei-beresan.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Für Ihre Einigung in Bezug auf den Überbau Ihres Nachbarn besteht kein gesetzliches Formerfordernis, sie muss also nicht schriftlich festgehalten werden.

Ein zukünftiger Käufer Ihres Grundstücks wäre als Ihr Rechtsnachfolger zu sehen und wäre an das von Ihnen erteilte Einverständnis gebunden. In diesem Fall würde Ihr schriftliches Einverständnis lediglich der Rechtssicherheit dienen, weil Ihr Nachbar sich dann gegenüber Ihrem Rechtsnachfolger hierauf berufen könnte.

Ein zukünftiger Käufer des Nachbarsgrundstücks hätte gegen Sie - unabhängig von der Form des von Ihnen erteilten Einverständnisses - keinen Anspruch auf den Rückbau der Stützmauer, da Sie diese nicht errichtet haben und sie auch nicht das Nachbarsgrundstück beeinträchtigt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengesetzte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Leon Beresan


ANTWORT VON

(83)

Heidfeld 2
30880 Laatzen
Tel: 01783172971
Web: http://kanzlei-beresan.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Baurecht, Ausländerrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort, die mir sehr weitergeholfen hat; vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche und Verständliche Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Höflich und nett bis auf eine Frage aufschlussreich und verständlich ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen