Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stuedienkosten von Kindern Steuerlich absetzbar

03.04.2009 10:29 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Ich habe zwei Töchter, die eine Studiert seit 2006 in Würzburg und hat dort eine Wohnung. Die zweite Tochter ging 2006 auf die Boss um ihr Abitur nachzuholen und studiert seit 2008.
Meine Frage lautet nun.
Welche kosten können von mir als Selbstständiger für beide Töchter abgesetzt werden.

Miete
Studiengebühren
Fahrtkosten für zweite Tochter die ca 60 Km täglich fährt einfach)


Mit freundlichen Grüssen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage möchte ich anhand Ihrer Angaben und des von Ihnen ausgelobten Einsatzes wie folgt beantworten:

1. Die Eltern erhalten grundsätzlich Kindergeld für das Kind welches die Belastungen für Unterhalt u.ä. ausgleichen soll. Bei der jährlichen Steuererklärung berücksichtigt das Finanzamt eigenständig, ob durch die Inanspruchnahme der Kinderfreibetrages und des Ausbildungsfreibetrages unter Anrechnung des erhaltenen Kindergeldes eine günstigere, niedrigere Steuerlast entsteht. Diese Freibeträge sind Pauschalbeträge und unabhängig von den Zahlungen die Sie tatsächlich an Ihre Kinder leisten.
Die einzelnen konkreten Kosten sind damit für Sie nicht abzugsfähig.


2. Ihre Kinder wiederum können im Rahmen ihrer eigenen Einkünfte Ausgaben die im Zusammenhang mit dem Studium stehen als Werbungskosten ansetzen, insbesondere die von Ihnen erwähnten Fahrtkosten.
Dies ist insbesondere dannn interessant und anzuraten wenn die Kinder selbst Einkünfte erzielen, welche oberhalb des Grundfreibetrages liegen, da dann kein Anspruch auf Kindergeld und auch nicht auf den Kinderfreibetrag mehr besteht.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90948 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
wirklich Super und günstig! Vielen Dank Herr Burgmer. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es war meine erste Anfrage. Sowohl das grundsätzliche Problem, als auch die Nachfrage wurden sehr zeitnah und umfassend beantwortet. Unter diesen Gesichtspunkten kann ich sowohl ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antwort, die mir sofort geholfen hat. Ganz herzlichen Dank, klare Empfehlung. ...
FRAGESTELLER