Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.210
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Studentenvisum eines Nicht-EU-Bürgers für Deutschland

| 09.02.2015 13:53 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.


1. Kann die deutsche Botschaft im Heimatland ein Studentenvisum für Deutschland grundsätzlich oder befristet verweigern, weil der Antragstelle sich zuvor trotz Ablauf von Visum und Aufenthaltstitel (also illegal) in einem anderen EU-Land aufgehalten hat,
jedoch dann freiwillig ausgereist ist (d.h. nicht abgeschoben wurde)?

2. Hätte der Nicht-EU-Bürger in dem Fall, dass das Studentenvisum für Deutschland wegen des vorherigen illegalen Aufenthalts in einem anderen EU-Land versagt würde, mit Aussicht auf Erfolg die Chance, Rechtsmittel gegen die Nichterteilung des Studentenvisums aus diesem Grund einzulegen?

Vielen Dank im Voraus

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. dies lässt sich nicht abschließend beantworten. Nach neueren Rechtsprechung darf nur ein solches Visum abgelehnt werden, wenn die Einreise eine Bedrohung für die öffentliche Ordnung, Sicherheit oder Gesundheit darstellen würde. Eine Versagung des Visums wäre aber auch möglich, wenn er tatsächlich eine Einreisesperre erhalten hätte. Ist das nicht der Fall, dann sollte das Visum erteilt werden, wenn die übrigen Voraussetzungen vorliegen (Sicherung des Lebensunterhaltes, Zulassung, Krankenversicherung, etc.).

2. Die Aussichten auf Erfolg sind gut, da dem Eu-Bürger ein Anspruch auf Erteilung zur Seite steht.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 09.02.2015 | 16:07

Besten Dank für ihre Antworten!

Nachfrage zur Einreisesperre:
Sollte es wegen des Aufenthalt in einem anderen EU-Land nach Ablauf von Visum und Aufenthaltstitel zu einer Einreisesperre für dieses EU-Land kommen:
Wäre diese Einreissperre dann EU-weit gültig und befristet oder dauerhaft?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.02.2015 | 17:01

Zu Ihrer Nachfrage:

Deutschland würde dann erst ein Visum erteilen können, wenn die Einreisesperre zur Löschung gebracht wird.

Gerne kann ich gegen Gebühr in das entsprechende Register einsehen, ob eine solche Sperre vorhanden ist.

Kontaktieren Sie mich ggf.

Bewertung des Fragestellers 09.02.2015 | 17:32

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Bei Antwort 2 vermute ich einen Schreibfehler!
Sinnhaft wäre "Nicht EU-Bürger".
Stattdessen geantwortet:
"2... auf Erfolg sind gut, da dem Eu-Bürger ein Anspruch ...""
Stellungnahme vom Anwalt: