Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Studentenunterhalt: Muss ich Masterstudium finanzieren?


25.04.2005 22:18 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Das Verhältnis zu meinen Sohn ist seit der Scheidung von meiner Ehefrau zerrüttet.
Mein Sohn studiert Materialwissenschaft im 6. Semester und wird am Ende des Semesters wohl das Bachelorexamen als ersten Abschluss machen.
Danach möchte er ein Masterstudium von 2 Jahren im Fach Materialwissenschaft anschließen.
Meine Frage: Muss ich das Master-Aufbaustudium weiter finanzieren oder erlischt mit dem Bestehen des ersten Abschlusses (Bachelorexamen) meine Unterhaltspflicht?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Grundsätzlich schulden Sie Ihrem Sohn gem. § 1610 BGB den Unterhalt für eine angemessene Berufsausbildung. Diesen Begriff hat die Rechtsprechung dahingehend ausgelegt, daß Sie eine den Eltern wirtschaftlich zumutbare Finanzierung einer optimalen begabungsbezogenen und den beachtenswerten Neigungen des Kindes entsprechende Berufsausbildung schulden (BGH NJW 1977, 1774).

Das Bachelorexamen dürfte eine solche Berufsausbildung darstellen, denn durch diesen Abschluß sollte Ihr Sohn die entprechende Berufsqualifikation erhalten.

Sie werden danach Ihrer Unterhaltspflicht Genüge getan haben und nicht noch die Kosten für das Mastersexamen aufbringen müssen.

Etwas anderes kann aber, wie bei Promotionsstudien, gelten, wenn es Ihrem Sohn ohne Masterabschluß deutlich schwerer fallen wird, eine Stelle zu finden, er also nur mit Bacherlorabschluß auf dem Arbeitsmarkt keine Chance hat bzw. den Mastersexaminierten deutlich unterlegen ist. Ob dies der Fall ist, kann an dieser Stelle aber nicht festgestellt werden.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.


Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER