Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stromzähleraustausch in Eigentumswohnung

01.01.2009 23:16 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Hallo,

ich möchte in meiner Eigentumswohnung den Stromzähler austauschen lassen. Alles ist mit dem Stromversorger schon besprochen. Es ist jedoch nur möglich, wenn der Strom im ganzen Haus für längstens 2 Stunden abgestellt wird. Wahrscheinlich sogar kürzer. Elektriker meinte zwischen 30 min. und 2 Stunden.
Die Hausverwaltung erlaubt mir jedoch nicht den Strom für höchstens 2 stunden abzustellen.
Ich muss aber den Stromzähler austauschen lassen, da wir einen einen Durrchlauferhitzer einbauen und die komplete Elektrik in der Wohnung neu gemacht wird. Ohne den neuen Stromzähler werde ich kein Warmwasser und keinen Strom in der Wohnung haben.

Kann die Hausverwaltung mir das verbieten?
Die Arbeiten werden vom Fachmann erledigt und sind von dem Stromversorger genehmigt worden.
Bitte genauen Paragrafen bei der Antwort benennen.

Kann die Hausverwaltung mir ausserdem verbieten Lärm zu machen wegen Renovierung der Wohnung an Arbeitstagen bis 18 Uhr ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

für ihre Anfrage möchte ich Ihnen danken und diese unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes summarisch wie folgt beantworten:

Gem. § 14 Abs. 3 Wohneigentumsgesetz (WEG) hat jeder Wohnungseigentümer Einwirkungen auf sein Sondereigentum zu dulden, soweit diesem Eigentümer kein Nachteil erwächst, der über das bei einem geordneten Zusammenleben unvermeidliche Maß hinaus geht.

Da eine Sanierung einer Wohnung nach einem gewissen Zeitablauf für den Werterhalt der Wohnung durchaus normal ist und von Zeit zu Zeit die Erneuerung der Elektrik zum normalen Zusammenleben in einer Wohneigentümergemeinschaft gehört, sehe ich eine Duldungspflicht der anderen Wohnungseigentümer bzw. Mieter sowohl in Bezug auf das zeitweise Abstellen des Stromes (solange diese während Zeiten passiert, in denen die jeweilige Einschränkung für die Miteigentümer möglichst am geringsten sind) als auch in Bezug auf Lärm, soweit dieser in normalen Zeiten (nicht in Ruhezeiten) passiert und die Lärmbelästigung so gering wie möglich ausfällt. Die genauen Ruhezeiten entnehmen Sie bitte Ihre Hausordnung. Nach meiner Einschätzung dürfte notwendiger Lärm an Werktagen bis 18 Uhr für einen begrenzten Zeitraum jedoch kein Problem sein.

Ich empfehle Ihnen daher, die Hausverwaltung als Vertreter der Eigentümergemeinschaft unter Hinweis auf § 14 WEG aufzufordern, das Abstellen des Stroms zu dulden. Notfalls müssen Sie Ihre Rechte gerichtlich gegen die Eigentümergemeinschaft, vertreten durch die Hausverwaltung, durchsetzen.

Ich hoffe, Ihnen mit der Beantwortung der Frage weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen für die Klärung der Angelegenheit viel Glück.

Gern können Sie die Nachfragefunktion nutzen.

Abschließend weise ich daraufhin, dass das Weglassen oder Hinzufügen von Details die rechtliche Beurteilung der Angelegenheit verändern kann.

Mit freundlichen Grüßen


Christoph Lattreuter
- Rechtsanwalt -
www.ra-lattreuter.de


PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79684 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
vielen lieben Dank für die schnelle Reaktion am frühen Morgen. Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, so dass ich bereits entsprechend agieren konnte. Super, vielen Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, unkomplizierte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat mir sehr weitergeholfen, vielen Dank. ...
FRAGESTELLER