Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stromrechnung 2012

06.02.2015 22:18 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Schönen Guten Abend,
also ich habe heute ein Stromrechnung von Vfall erhalten für den Zeitraum 1.02.2012 bis 13.08.2014 erhalten. Ich bin aber erst am 15.02.2012 eingezogen.Diese sind scheinbar in Hamburg Grundversorger. Beim Einzug wurde mir gesagt ich hätte mein Nebenkosten und Wasser zu zahlen, das ganz aber leider nur mündlich. Der Wasserversorger meldet sich noch in nächsten zwei Wochen, also dachte ich es sei alles in Ordnung. ch habe von meinem Vermieter auch nie eine Nebenkostenabrechnung erhalten, konnte so auch garnicht das fehlen von Strom ersehen.

Nun flatterte mir heute diese Rechnung ins Haus über 845€ und das ja noch nicht mal die Endsumme, weil ich ja wenn bis zum heutigen Tag zahlen müsste. Zu zahlen ist das Ganze bis zum 17.02.2015.


Mir ist mein Stromzähler nicht zugänglich, da sie bei uns im Haus zentral liegen. Auch wurde ich nie aufgefordert meinen Stromzähler abzulesen. Wie es hier im Haus mit Wasser überlich ist.

Wie ist jetzt die rechtslage? Ist das Ganze so korrekt oder kann ich daran noch etwas ändern.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie sollten zunächst einmal klären, wie die Ablesung erfolgt ist. Wenn Sie selbst keine Ablesung vorgenommen haben, hat entweder Ihr Vermieter/ein anderer Mieter dem Stromanbieter Zugang zum Zähler verschafft oder der Stromverbrauch wurde geschätzt.

Nach § 11 Abs. 2 StromGVV kann der Grundversorger den Stromzähler selbst ablesen oder alternativ verlangen, dass der Kunde die Ablesung vornimmt. Eine Schätzung ist nach § 11 Abs. 3 StromGVV nur zulässig, wenn der Grundversorger keinen Zugang zum Stromzähler erhält oder der Kunde die Ablesung nicht vornimmt.

Das AG Köln hat in seinem Urteil 201 C 464/12 vom 15.02.2013 entschieden, dass ein Stromzähler, sofern er sich in einem für den Mieter unzugänglichen Raum befindet, vom Vermieter zugänglich zu machen ist. Sie können also von Ihrem Vermieter verlangen, dass er Ihnen Zugang zum Zähler verschafft. Denn nur so können Sie den Zählerstand auch kontrollieren.

Unabhängig davon, haben Sie unstreitig Strom verbraucht und damit eine Leistung des Stromversorgers erhalten, ohne dafür gezahlt zu haben. Die Zahlungsforderung ist daher in jedem Fall berechtigt. Fraglich ist alleine, ob die Höhe stimmt, was eben davon abhängt wie abgerechnet wurde. Sofern nur geschätzt wurde, kann es unter Umständen sogar sein, dass zu niedrig geschätzt wurde und sich ein noch höherer Nachzahlungsbetrag ergibt.

Die Forderung ist auch noch nicht verjährt. Es gilt die 3jährige Verjährungsfrist. Sie beginnt am Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist. Für die Zahlungsansprüche aus 2012 also am 31.12.2012 und endet mit Ablauf des 31.12.2015. Für die nachfolgenden Jahre entsprechend später.

Ich raten Ihnen, zunächst einmal den Stromversorger zu kontaktieren. Lassen Sie sich erläutern, auf welcher Grundlage die Abrechnung vorgenommen wurde. Sprechen Sie auch Ihren Vermieter an und bitten Sie um Zugang zu Ihrem Stromzähler. Kontrollieren Sie regelmäßig den Zählerstand und ob eine Ablesung erfolgt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
A. Krüger-Fehlau
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70008 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell, umfangreich und ging auf alle Details unserer Frage ein. Wir sind sehr zufrieden ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde sehr ausführlich beantwortet und hat mir weitergeholfen. Vielen Dank Frau Rechtsanwältin. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und verständliche Antwort! Nur zu Empfehlen! Besten Dank. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen