Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stromanbieter Umzug

15. November 2022 10:19 |
Preis: 35,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


14:20

Guten Tag,

Ich habe folgendes Problem bei der Meldung meines Umzugs und kann mir kaum vorstellen, dass der Ablauf so rechtens war:
Ich habe meinem Stromanbieter im Oktober den Umzug und die neue Lieferadresse durchgegeben. Die Wohnung wurde zum 1.11 gekündigt und gleichzeitig ist das auch der Termin für den Lieferbeginn an der neuen Anschrift. Daraufhin habe ich eine Email erhalten mit der Information, dass sich um den Umzug gekümmert wird. Dann wurde Anfang November an der alten Wohnadresse (vermutlich vom Vermieter) der Nachmieter oder so angemeldet und ich damit abgemeldet. Jetzt sagt mir der bisherige Stromanbieter, dass er keine Neukunden in meinem Wohnort mehr aufnimmt und ich keinen gültigen Vertrag besitze um diesen umzumelden (wie es geplant war).
Der alte Stromtarif war noch bezahlbar. Neuverträge sind doppelt so teuer, wegen der Kundenbetreuung will ich nicht da bleiben. Zu erreichen sind sie in der Regel nämlich nie!
War das rechtens? Habe ich eine Chance auf den Umzug zu bestehen und den alten Vertrag mit den ursprünglichen Konditionen beizubehalten, oder anderweitig die zusätzlichen Kosten einzuklagen?

Vielen Dank im Voraus,
Mit freundlichen Grüßen

15. November 2022 | 10:55

Antwort

von


(1631)
Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0228 92984969
Tel: 0179 4822457
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragensteller,

es kommt auf den genauen Inhalt der an Sie übermittelten email an. Die Wendung, dass "sich um den Umzug gekümmert wird." deutet indiziell schon auf eine Einwilligung des Fortbestehens des Vertrages trotz Umzuges hin. Was steht konkret in der email?

Am besten man verweist auf die mündliche Vereinbarung wie auch die email als verbindlichen Zusagen der Fortführung des Vertrages. Zusätzlich könnte man noch die AGB des Unternehmens prüfen, ob diese Ihnen nicht bereits in denen die Fortführung bei Umzug zugesagt haben.

In dem Schreiben setzt man eine Frist zur Anerkenntnis des Fortbestehens des Vertrages bis spätestens den 29.11.2022. Nach fruchtlosem Ablauf würde es dann streitig.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Saeger


Rückfrage vom Fragesteller 21. Dezember 2022 | 14:15

Hallo Herr Saeger,

Erstmal noch vielen Dank für ihre Antwort. In der Email war klar ein Fortbestand des Vertrages zu entnehmen. Der Wortlaut: „ Sehr geehrte Damen und Herren.

Sie haben uns kürzlich mitgeteilt, dass Sie umziehen – das bedeutet Vorfreude auf ein neues Zuhause, aber auch viel Arbeit. Dabei unterstützen wir Sie gerne und sagen zugleich danke für Ihr Vertrauen, das Sie uns auch in Ihrem neuen Heim schenken!

Leider haben Sie uns noch nicht alle benötigten Daten übermittelt. Wir bitten Sie daher noch um folgende Angaben:
die neue Anschrift,
die neue Zählernummer,
den aktuellen Zählerstand

Am besten telefonisch, auch für den Fall, dass Sie noch Fragen haben unter…"

Mal abgesehen davon, dass unter der dann aufgeführten Nummer keiner zu erreichen war, kam einige Tage später auch eine saftige Preiserhöhung für 2023, die das Ganze dadurch sehr unattraktiv gemacht hat. Gerade in Kombination mit dem Verhalten und Kundenservice des Anbieters.

Viele Dank und liebe Grüße

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 21. Dezember 2022 | 14:20

Sehr geehrter Fragensteller,

das kann ich in der Tat dem Wortlaut der email auch nicht anders ableiten. Man sollt den Fall also gewinnen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Saeger

ANTWORT VON

(1631)

Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0228 92984969
Tel: 0179 4822457
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet- und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Baurecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Internationales Recht, Nachbarschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98898 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Herr RA Beckmann hat umgehend, verständlich und freundlich auf meine Fragen reagiert. Ich empfehle Herr Beckmann uneingeschränkt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und kompetente Beratung. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
kompetent und schnell geantwortet, auch die Nachfrage. Anfrage über Ihr Portal hat sich gelohnt. ...
FRAGESTELLER