Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Streit mit Vermieter

01.12.2015 15:40 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Holger Traub, Dipl. Kfm.


Wenn wir in der Winterzeit nach hause kommen, machen wir die Jalousien in der gesamten Wohnung runter.Dies geschieht täglich gegen 17:00 Uhr.
Bevor wir schlafen gehen (manchmal gegen 12:00 Uhr oder später)machen wir nur noch 1 Jalousie im Schlafzimmer wieder hoch,weil wir nicht bei voller Dunkelheit schlafenkönnen.
Nun hat sich der Mieter über uns darüber beschwert und er will uns dies unterbinden und zwar wegen der angeblichen Lärmbelästigung. KANN ER DAS TUN? Entstehen für uns dadurch Einschränkungen? Wie sollen wir weiter vorgehen? Miteinander reden ist unmöglich, da wir schon seit immer verfeindeten sind. Da wir im Mieterschutz Verein sind, sollen wir dort weitere Unterstützung suchen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich gehe nicht davon aus, dass in dem Hochziehen der Schlafzimmerjalousie eine Lärmbelästigung zu sehen ist. Dies ist vielmehr ein hinzunehmender Vorgang, der in einem Mehrfamilienhaus zu dulden ist. In der Konsequenz kann Ihnen der Mieter Ihr Vorgehen auch nicht verbieten. Eine rechtliche Durchsetzung seitens des Vermieters, welche Ihnen das Hochziehen Ihrer Schlafzimmerjalousie untersagt, halte ich für erfolglos.

Da die "Störung" auf seitens des Mieters empfunden wird, halte ich ein Aktivwerden Ihrerseits für nicht geboten. Ich würde einfach abwarten. Da Sie im Mietschutzverein sind, können Sie ggf. im Bedarfsfall immer noch auf diesen zugehen. Evtl. empfiehlt sich auch der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung für entsprechende Streitigkeiten. Sodann können Sie das weitere Vorgehen des Mieters abwarten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67545 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Schnelle, fundierte Antworten. Besonders die Antwort auf meine Zusatzfrage hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrte Damen und Herren, der Anwalt bekommt von mir 5 Sterne. Er hat weitergeholfen, war sehr verständlich, sehr ausführlich, freundlich und kann ihn weiter empfehlen. Er hat nicht nur die jurist. Seite angesprochen, sondern ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen beantwortet. Ich kann den Anwalt nur empfehlen. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen