Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Streichen der Mieträume


27.12.2006 17:08 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
der Nachmieter eines gewerblichen Objekts erklärt sich damit einverstanden, dass ich den Mietraum entgegen des Mietvertrages nicht streichen muss, der Vermieter besteht aber darauf. (ansonsten verlangt er 500.-- € von mir) Darf er das? Und muss ich streichen, obwohl die Mietdauer erst 1 1/2 Jahre dauert?

Übergabetermin wäre der 29.12.d.J.
Vielen Dank im voraus.
Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Um Ihre Frage abschließend beantworten zu können, müsste zuvor Ihr Mietvertrag bekannt sein. Auf diesen kommt es entscheidend an: Sofern dieser regelt, dass Sie die sog. Schönheitsreparaturen, zu denen auch das Streichen zählt, übernehmen müssen, werden Sie dies tun müssen. Voraussetzung ist aber auch, dass der Mietvertrag keine sog. starren Fristen vorsieht (z.B,. dass nach 3 Jahren auf jeden Fall gestrichen werden muss), sondern auf den Grad der Abnutzung eingeht. Enthält der Mietvertrag aber keine Regelungen, hat diese der Vermieter zu übernehmen.

Dass der Nachmieter auf das Streichen verzichten würde, spielt keine Rolle, da es allein auf das Vertragsverhältnis zum Vermieter ankommt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen bereits weiterhelfen. Ansonsten teilen Sie die entscheidenden Passagen aus dem Mietvertrag bitte mit.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 27.12.2006 | 18:24

Sehr geehrter Herr Böhler,
vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Im Mietvertrag sind keine starren Fristen enthalten. Es wurde wie folgt festgehalten: "Der Mieter hat die Schönheitsreparaturen regelmäßig und fachgerecht vorzunehmen" und "Wände und Decken sind nach Beeendigung des Mietverhältnisses frisch gestrichen und gereinigt zu übergeben".
Ob ich nun streichen muss?
Gerne erwarte ich Ihre Rückantwort.
Mit freundlichen Grüßen!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.12.2006 | 10:21

Sehr geehrte Ratsuchende,

nach den von Ihnen mitgeteilten Vertragspassagen werden Sie die Malerarbeiten durchführen müssen.

Ich bedaure, Ihnen kein für Sie günstigeres Ergebnis mitteilen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER