Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung - was tun?

30.05.2013 12:04 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Zusammenfassung: Verteidigung in einem Steuerstrafverfahren

Im Jahr 2011 habe ich bei einer Urlaubsreise in der Türkei Schmuck im Wert von über 18.000€ gekauft. Einen Teil dieses Schmucks hat meine Frau bei der Wiedereinreise nach Deutschland getragen, der wertvollere Teil wurde uns nach unserer Rückkehr von einem Kurier der türkischen Firma nach Hause geliefert.
Wir haben den Kauf nicht beim Zoll angegeben. Der Schmuck wurde in Raten gezahlt, welche über die Inkassofirma Gesellschaft für Zahlungsabwicklung ( GFZ ) in Köln von meinem Girokonto abgebucht wurden. Im Rahmen einer Durchsuchung der GFZ durch das Zollfahndungsamt Essen am 01.10.2012 wurde nun der von mir unterschriebene Kaufvertrag über die Schmuckgegenstände sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung gegen mich eingeleitet. Davon wurde ich erst vor wenigen Tagen in Kenntnis gesetzt.

Was raten Sie mir zu tun? Soll ich mich zum Sachverhalt äußern, wenn ja, in welcher Weise? Welche Beweiserhebungen könnte ich ggf. zu meiner Entlastung beantragen? Bei wem liegt die Beweislast? Muss die Zollfahndung mir nachweisen, dass ich die gekauften Gegenstände auch nach Deutschland eingeführt habe? Bin ich für den vom Kurier über den Zoll gebrachten Schmuck auch verantwortlich?

Im Voraus vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:


Grundsätzlich empfehle ich Ihnen, sich zur Sache nicht einzulassen und vorerst von Ihrem Schweigerecht Gebrauch zu machen und einen Kollegen mit Ihrer Verteidigung zu beauftragen.

Ihr Verteidiger könnte dann zunächst Akteneinsicht beantragen.
Ohne Kenntnis der Ermittlungsakte verbietet sich jedenfalls eine Aussage zur Sache.
Darüber hinaus lässt sich das Verteidigungsziel nur in Kenntnis des Akteninhalts formulieren.

Der staatliche Strafverfolgungsanspruch kann nur durchgesetzt werden, wenn Ihnen nachgewiesen wird, dass Sie durch eine Handlung oder Unterlassung strafbar gemacht haben.

Im Einzelnen hängt die Verteidigung davon ab, welche konkreten Vorwürfe gegen Sie erhoben werden.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse.




Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Rechtsanwaltskanzlei K. Roth
info@kanzlei-roth.de
www.kanzlei-roth.de
http://www.kanzlei-roth.de/kontakt.php
Tel. 040/317 97 380
Fax: 040/31 27 84
Johannisbollwerk 20
20459 Hamburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71334 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
alles Bestens, meine Fragen wurden hinreichend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare Beantwortung meiner Fragen. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und alles wurde nachvollziehbar und ausführlich beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER