Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.661
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Straftat : Beleidigung auf sexueller Grundlage ?


| 14.11.2017 16:42 |
Preis: 47,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von



Sehr geehrte Damen und Herren,

vor einigen Wochen habe ich eine 19. jährige im datingportal „LOVOO" gesehen und anschließend über Facebook unter falschen Namen zum Spaß angeschrieben.

Ich hab mich, zur Freude meiner Freunde welche anwesend waren ,als Frau aus welche mich angeblich gut kennen würde ausgegeben und ein Treffen für mich organisiert.

Auch ein online gefundenes Bild eines penis wurde ihr über den Messenger geschickt.

Weder wurde hierfür Geld noch eine sonstige Gegenleistung geboten. Bedroht oder beleidigt habe ich sie auch nicht.

Ich fragte Sie nach einem Treffen da sie in der Nähe wohnte und ob sie an sex interessiert wäre.

Da sie nicht abgeneigt schien , verabredeten wir uns für den selben Abend auf einem öffentlichen Parkplatz.

Am Parkplatz angekommen kam nicht sie sondern die Polizei , nahm meine Personalien auf und sagte mir, dass ich den Kontakt sofort einstellen sollte. Außerdem waren sie interessiert wieso ich mich als andere Person ausgegeben habe. Ich sagte es war nur als Spaß gemeint.

Heute kam die Vorladung als Beschuldigter bei der Polizei unter dem Tatbestand „Beleidigung auf sexueller Grundlage".

Wie gesagt , ich habe ihr weder Geld geboten , noch beleidigt. Ich wollte sie treffen und Spaß zu zweit haben , da sie dies offenbar auch wollte und nicht einmal das Gegenteil kundtat

Im beigefügten Fragebogen der Polizei waren die Fragen vermerkt:
-woher kannten sie ihren Wohnort ?
-wieso haben sie diese unter falschem Namen angeschrieben ?



Muss ich nun mit Freiheitsstrafe rechnen ?

Einen Anwalt habe ich heute bereits kontaktiert und einen Beratungstermin vereinbart.

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank.
14.11.2017 | 19:22

Antwort

von


1405 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie brauchen keinerlei Befürchtung zu haben, eine Freiheitstrafe zu bekommen. Das schlimmste was ihnen dabei passieren könnte, wäre eine Geldstrafe in Höhe von circa einem bis zwei Nettomonatsgehälter.

Allerdings kann ich auch hier keine Beleidigung nicht erkennen. Es könnte sich allenfalls um das Penis Bild handeln, wobei Dieses kaum in der Lage sein dürfte, eine ehrwürdige Verletzung vorzunehmen. Sie sollten sich allenfalls schriftlich dazu äußern, bestenfalls noch vorher Akteneinsicht nehmen. Die pauschalen Gebühren für eine gesamte außergerichtliche Verteidigung zwecks Vermeidung einer Strafe und Einstellung des Verfahrens, würden 458 € betragen, wobei dieser Betrag von diesem Portal vollständig angerechnet würde.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 14.11.2017 | 19:27


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle und sachliche Antwort ! Vielen Dank , jederzeit wieder !"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Felix Hoffmeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.11.2017
5/5.0

Sehr schnelle und sachliche Antwort ! Vielen Dank , jederzeit wieder !


ANTWORT VON

1405 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht